Startseite | Impressum
Sie sind hier: Startseite

VfL Nachrichten:

Der VfL Mainhardt lädt Sie ganz herzlich

am Sonntag, 09. 11. 2014
zur Jahresfeier
in die Waldhalle ein.
Einlass 14 Uhr/Beginn 14.30 Uhr

Bei Kaffee + Kuchen können Sie die Vorführungen unserer Gruppen bestaunen. Alle haben wieder tolle Auftritte vorbereitet um Sie zu begeistern.


Wir freuen uns auf Sie.
Veranstalter: Förderverein des VfL Mainhardt

Männergymnastik

Die Sommerpause ist vorbei und die Gymnastikstunde am Donnerstagabend hat wieder begonnen.
Während der Hallenschließung in der Ferienzeit hielten sich die Männer trotzdem fit. Jeden Donnerstag startete am Mainhardter Rathaus eine Wanderung durch unser Gemeindegebiet. Auch alte Wanderer freuten sich mal wieder eine neue Wegvariante zu erleben. Natürlich durfte auch die Geselligkeit nicht zu kurz kommen. Eine gemeinsame Vespereinkehr war immer der krönende Abschluß.
Jetzt ist wieder jeden Donnerstag um 19.00 Uhr die Gymnastikstunde mit unserer Übungsleiterin Ursel angesagt. Sie versteht es meisterhaft unsere steifen Knochen wieder zu lockern.
Selbstverständlich würden wir uns auch über neue Teilnehmer sehr freuen.
Deshalb: Auf Männer traut Euch – kommt am Donnerstag um 19.00 Uhr zur Männergymnastik des VfL Mainhardt.
Weitere Infos gibt es bei Hans Kotzel, Tel. 07903/1081

6. Schüler Leichtathletik-Mehrkampftag inTüngental

Zum ersten Mal starteten unsere Leichtathleten beim Dreikampf Wettbewerb auf dem Sportgeländedes SV Tüngental. Bei herrlichem Spätsommerwetter und toller Stimmung zeigten unsere Kids mit weiteren 45 Teilnehmern der WGL tolle, zum Teil erstklassige Ergebnisse. Hierfür wurden die Kinder mit der Siegerehrung belohnt, dieals besonderes Highlight, durch den Deutschen B-Jugendmeister im Hochsprung, Simon Lange von der WGL/Post SG Hall, erfolgte.

Trotz langer Trainingspause in den Sommerferien und stark vertretenen WGL Sportlern konnten unsere Mainhardter Athleten an ihren guten Leistungen anknüpfen.

Maren Geschwill gelang in der Klasse W11 sowie unter allen 60 Kindern mit 4,12 m die Tagesbestleistung im Weitsprung und erreichte mit 1232 Gesamtpunkten mit Abstand den 1. Platz.

Für zwei weitere Goldmedaillen sorgten FinjaEnsinger (W8) und David Schwarz (M10). Beide hatten einen super Wettkampf und konnten somit die dennoch starken Gegner der WGL hinter sich lassen.

Ebenfalls unter den TOP3-Platzierungen in ihren Altersklassen waren Jann Lang (M8), Leon Hess (M9) und Sandro Müller (M10). Alle Drei durften sich über die wohl verdiente Bronzemedaille freuen.

Auch alle anderen Teilnehmer erbrachten tolle Leistungen und erreichten folgende Platzierungen:

3-Kampf-Kinder M8

3. Jann Lang (M7- 2. Platz), 9. Iven Zenger, 10. Johannes Enderle

3-Kampf-Kinder M9

3. Leon Hess, 6. Jannik Moser

3-Kampf-Kinder M10

1. David Schwarz, 3. Sandro Müller

3-Kampf-Kinder W8

1. FinjaEnsinger, 12. Theresia Hirschberger, 14. LivEnsinger (W6- 3. Platz)

3-Kampf-Kinder W9

4. Julia Kurz, 7. Laura Bürk

3-Kampf-Kinder W10

5. Nina Schuster

3-Kampf-Kinder W11

1. Maren Geschwill

Da dieser Wettkampf ein offizieller U8 und U 10 Wettkampf war, wurden unsere Kinder der Altersklasse M7 und W6 in der höheren M8 und W8 Klasse gewertet und hatten es somit gegen die älteren Kinder etwas schwer sich durchzusetzen. Obwohl Jann Lang bereits schon in der M8 die Bronzemaidalle erhielt, erreichte er in seiner regulären Altersklasse sogar den 2. Platz und LivEnsinger brachte in der Altersklasse W6 eine Bronzemaidalle mit nach Hause.

Vereinsmeisterschaften 2014

Am 11.10.2014 fanden die Tischtennis-Vereinsmeisterschaften der Abteilung Tischtennis des VfL Mainhardt statt. Dieses Jahr war die Teilnehmerzahl wegen vielen krankheitsbedingten Ausfällen leider nicht so hoch. In der Vorrunde wurden die Spiele Jeder gegen Jeden ausgetragen. Dawid Krawczyk konnte sich ungeschlagen als erster ins Halbfinale qualifizieren. Bernd Titze und Pascal Simm folgten auf Platz 2 und 3. Günter Blind konnte sich knapp vor Manuel Greulich durchsetzen und wurde Vierter nach der Vorrunde. Im Halbfinale gelang Dawid ein deutlicher 3:0 Sieg gegen Günter, womit er sich für das Finale qualifizierte. In einem spannenden und engen Spiel zwischen Bernd und Pascal konnte sich schlussendlich Bernd mit 3:1 ins Finale kämpfen. Auch um Platz 3 zwischen Günter und Pascal wurde um jeden Ballwechsel hart gekämpft. Am Ende konnte Pascal auch dank seiner starken Vorhand mit 3:1 gewinnen. Noch knapper ging es im Finale zu Werke. Zwischen Dawid und Bernd entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit vielen sehenswerten Ballwechseln in dem Bernd am Ende mit 2:3 Sätzen das Nachsehen hatte.

Wir gratulieren Dawid Krawczyk zur Titelverteidigung.

Auch bei unserer guten Jugend wurde der beste Spieler ermittelt. Im gleichen System wie bei den Herren wurde Jeder gegen Jeden gespielt.
Im Spiel um Platz 3 siegte klar Mattis Eber gegen Moritz Strauß und sicherte sich somit einen kleinen Pokal. Wie erwartet standen sich die zwei besten Jugendspieler des VfL im Finale gegenüber. Johannes Correll und Niklas Sandwald lieferten sich einen heißen Tanz in dem am Schluss der etwas konstanter spielende Niklas die Oberhand behielt.

Wir gratulieren Niklas Sanwald zum ersten Titel.

Am Ende stärkten sich alle Spieler mit Kartoffelsalat und Schnitzel von der Metzgerei Assenheimer und ließen den Abend gemütlich ausklingen.

Ferienprogramm: Basteln rund um den Sport

11 Mädels und Jungs trafen sich am Montag den 11.08. um verschiedene Sportgeräte zu basteln. Es wurden Jonglierbälle, Indiakas, Schweifbälle, Bumerangs und Dosenstelzen gebastelt und gestaltet. Anschließend durfte jeder seine selbstgemachten Geräte ausprobieren
und mit nach Hause nehmen.

Ferienprogramm mit der emw

Die emw unterwegs mit dem Naturparkführer und der Unterstützung des VfL Mainhardt.
Unter dem Motto „Die Natur und die Energie“ machten sich die Kinder mit dem Naturpark-
Führer auf den Weg um den Mainhardter Wald zu erkunden. Unterwegs mussten verschiedene Aufgaben erledigt oder Rätsel gelöst werden. Zum Abschluss wurde in der Hankertsmühle noch gegrillt.

Ferienprogramm des Kinderturnens

Im August war es wieder soweit, dass über 20 Kinder 2 Stunden in der Halle auf Weltreise gehen durften. Gemeinsam wurden bei Staffelläufen die Koffer gepackt und dann ging es nach einigen Spielliedern an die Geräte. An vielen verschiedenen Stationen wurde beispielsweise der Grand Canyon erklimmt, der chinesische Nationalzirkus nachgemacht oder auch durch die österreichischen Berge geklettert. Als die Weltkarte bemalt war reisten alle Kinder gemeinsam wieder glücklich nach Mainhardt.

VfL holt Mainhardter-Wald-Pokal zurück!

Mainhardt gewinnt im Finale 2:0 gegen den VfB Neuhütten – Wüstenrot Dritter vor Neulautern

Der Wanderpokal um den Haller LöwenbräuMainhardter-Wald-Pokal ist wieder zurück in Mainhardt! Nach den Gewinnen 2009 und 2012 geht die Trophäe das dritte Mal innerhalb der vergangenen sechs Jahre in den Steinbühl.

Schlussphase im Finale, es laufen die letzten Spielminuten. Der VfL Mainhardt führt mit 1:0 und dominiert das Spiel gegen den VfB Neuhütten. Doch wie die zwischenzeitlich verspielte 2:0-Führung in der Vorrunde gegen den VfB zeigte, konnten sich die Weiß-Blauen nicht zu sicher sein. In der 56. Minute, als Stefan Löffelhardt zum 2:0 einschob, war die Entscheidung jedoch gefallen. Zu souverän trat der Gastgeber im Endspiel auf.



Glasklare Torchancen blieben jedoch vor dem 2:0 aus. Aktivposten George Croitoru brachte das Team von Heiko Winter in der 26. Minute per Freistoß aus weiter Entfernung in Führung. Der Ball hüpfte im Strafraum auf und fand den Weg an Freund und Feind vorbei ins Neuhüttener Gehäuse. Die einzige gute Chance bot sich Marco Schoch für die Gäste, als er nach einem Schnitzer im Aufbauspiel des VfL beinahe Torhüter Heiko Feucht mit einem Heber rund 35 Metern überraschte, das Leder ging aber knapp am Kasten vorbei. Rund zehn Minuten vor dem Ende traf Jonathan Schweizer mit einem sehenswerten Freistoß aus 25 Metern das Quergebälk, ehe Löffelhardt kurz vor Schluss für die Entscheidung sorgte und sich dadurch mit drei Treffern die Torjägerkanone sicherte. Wüstenrots Keeper und Heiko Feucht zeichneten die Trainer aller Mannschaften als beste Torhüter des Turniers aus. Jede Auszeichnung prämierte Haller Löwenbräu mit einem Fässchen Bier. Der Sechstplatzierte erhielt ein Fass, pro Platz steigerte sich der Gewinn um ein weiteres „Döschen“ Gerstensaft.

Die Platzierungen: 1. VfL Mainhardt

2. VfB Neuhütten

3. FV Wüstenrot

4. FC Neulautern

5. TSV Ammertsweiler

6. Sportfreunde Großerlach


Spannende Vorschlussrunden

Im ersten Halbfinale hatte der FV Wüstenrot Schwierigkeiten gegen den defensiv diszipliniert auftretenden VfB Neuhütten. Wie zu erwarten war, machte der Titelverteidiger das Spiel, während sich der VfB aufs Kontern verlegte. Viel Platz hatte Neuhütten in der 16. Minute und setzte einen Kracher aus 35 Metern an die Latte, der nachsetzende Marco Schoch verwandelte das zurück prallende Spielgerät zum 1:0 für den B-Ligisten. Im Gemeinde-Derby war der FVW nicht zwingend genug, um noch für den Ausgleich zu sorgen.
achdem das Vorrundenspiel TSV Ammertsweiler gegen den FC Neulautern nach einem Wechselfehler mit 0:3 gewertet wurde – der TSV hatte eigentlich mit 2:1 gewonnen – stand der FC im Halbfinale gegen Mainhardt. Der VfL ging engagiert zu Werke und führte schnell nach einer schönen Kombination mit 1:0. Den durchgesteckten Ball legte Stefan Löffelhardt am FC-Keeper vorbei. Der Gastgeber spielte weiter dominant, verpasste aber den entscheidenden Treffer zu setzen. Nach dem Wechsel flog Torhüter Bernhard Holdreich an einer Freistoßflanke vorbei und Stephan Wurst köpfte zum 1:1 ein (42.). Nach einem Einwurf von Michael Schaffroth hatte Manuel Braun das 2:1 auf den Fuß, setzte die Kugel aber knapp über das Tor. Nach dem 1:1-Remis über 60 Minuten musste das Elfmeterschießen direkt die Entscheidung bringen. Dabei avancierte Torwart Bernhard Holdreich zum Matchwinner, in dem von vier Elfern zwei abwehrte und einer vorbei ging. Mainhardt zog nach Treffern von Jonathan Schweizer, Patrick Schoch und Daniel Schoch mit 4:2 ins Finale ein.

Im Spiel um Platz fünf zeigte sich der TSV Ammertsweiler gut erholt von der 0:3-Wertung des Freitag-Spiels gegen den FC Neulautern. Sportlich hatte sich der TSV eigentlich für das Halbfinale qualifiziert: Dem 0:0 gegen Wüstenrot folgte ein 2:1 gegen Neulautern, dass jedoch wegen zu vieler Spielerwechsel am grünen Tisch aberkannt wurde. Die Spieler wollten zuerst nicht zur Endrunde antreten, konnten aber vom Trainer Edmond Bekaj umgestimmt werden, der den Fehler auf seine Kappe nahm. Im Platzierungsspiel gegen die Sportfreunde Großerlach drückte Steffen Seyfferle ein Flanke zum 1:0-Endstand über die Linie und der TSV verabschiedete sich damit ordentlich.

Im kleinen Finale lieferte der FV Wüstenrot eine souveräne Vorstellung ab und fertigte Neulautern mit 4:0 ab. Die Treffer erzielten Timo Bosch, Marek Heichele, sowei die Ex-MainhardterMarcel Schäfer und Manuel Schumm.

Die Vorrunde des Haller Löwenbräu MHW-Pokal im Überblick:

Gruppe 1:

FC Neulautern – FV Wüstenrot 1 : 4
FV Wüstenrot- TSV Ammertsweiler 0 : 0
TSV Ammertsweiler - FC Neulautern 0 : 3 (Wertung nach zu vielen Spielerwechseln)

Gruppe 2:
Sportfreunde Großerlach – VfB Neuhütten 1 : 2
VfB Neuhütten – VfL Mainhardt 2 : 3
VfL Mainhardt – Sportfreunde Großerlach 3 : 1

Torjäger: Stefan Löffelhardt (VfL Mainhardt) 3 Tore
Marco Schoch (VfB Neuhütten) 2
Benjamin Treuer (Spfr. Großerlach) 2
ValonBekaj (FV Wüstenrot) 2
Sebastian Sieber (VfL Mainhardt) 2
Alexander Wüst (VfL Mainhardt) 2

Beste Torhüter: Kevin Stahl (FV Wüstenrot) 3 Stimmen
Heiko Feucht (VfL Mainhardt) 3 Stimmen

Der VfL Mainhardt bedankt sich bei allen Zuschauern, teilnehmenden Mannschaften, den Schiedsrichtern und allen Helfern für einen reibungslosen Ablauf! Ein besonderer Dank gilt den Sponsoren Haller Löwenbräu und Römer Sprudel.

Gaujugendturnfest 2014

Am Sonntag, 20.07.2014 starteten 8 Turnerinnen und 2 Leichtathleten beim diesjährigen Gaujugendturnfest in Crailsheim. Die 10 Athleten hatten sich zuvor beim Kreiskinderturnfest hier in Mainhardt qualifiziert und durften nun erneut ihr sportliches Können unter Beweis stellen.
Morgens um 9.00 Uhr begann der Wettkampf. Während die Leichtathleten ihre Disziplinen Sprint, Weitsprung und Ballweitwurf mit Bravur absolvierten traten die Turnerinnen an den Gräten Reck, Boden, Sprung und ebenfalls beim Sprint mit Erfolg an.
Nach langem Warten auf die Siegerehrung war es endlich soweit und die Platzierungen wurden bekannt gegeben.

Die Medaillenplatzierungen:
1. Platz Julia Kurz in der Leichtathletik
2. Platz Maren Geschwill im Gerätturnen

Urkunden für gute Platzierungen erhielten:
Mika Braun (Leichtathletik), Naemi Röhner, Hannah Blind, Patrizia Walz, Lea Messer, Anastasia Siemianowski, Larissa Wolfram und Antje Stadelmann.

Stark begonnen, stark nachgelassen!



1. Runde Bezirkspokal: VfL Mainhardt unterliegt mit 1:4 in Markelsheim

Im Duell der A-Ligisten unterlagen die Gäste am Ende deutlich mit 1:4 in Markelsheim, bei Bad Mergentheim. Weiter geht es kaum im Bezirk Hohenlohe. Jedoch begann Mainhardt schwungvoll und ging durch den Treffer von Stefan Löffelhardt früh in Führung (8.). Der VfL hatte die Partie weiter im Griff. Julian Herrmann traf mit einem Heber über den Torwart hinweg die Latte (13.). Nun kam Markelsheim immer besser ins Spiel, die Partie kippte allmählich. Kevin Lang sorgte nach 25 Minuten für den Ausgleich. Zwei Minuten später erneutes Pech für Mainhardt: Herrmann scheiterte an Quergebälk. Kurz nach dem Wechsel war es wieder Lang, der die Heimelf in Führung brachte. Der TSV kontrollierte die zweite Hälfte und spätestens nach der roten Karte gegen VfL-Torwart Heiko Feucht (68.) und dem 3:1 von Heiko Model vier Minuten danach war die Partie entschieden. Feldspieler Joshua Schoch im VfL-Tor musste kurz vor Schluss noch das 1:4 von Marco Schmitt hinnehmen. Bleibt zu hoffen, dass die Sperre für Mainhardts Keeper nicht zu lange ausfällt.

TESTSPIELE:

Dienstag, 05.08. 19 Uhr in Allmersbach (BZL)

Dienstag, 12.08. 19 Uhr in Kirchberg/Murr (AKL)