Startseite | Impressum | Suche

Sie sind hier: Startseite » Abteilungen » Karate » Archiv

Archiv Karate


In diesem Bereich werden die alten Berichte untergebracht.



Jule Schulzke wird Vizelandesmeisterin bei den Schülern (15.10.2016)

Da wir in Mainhardt keine echte Konkurrenz für Jule haben und wir beim Training in Ludwigsburg meist nur die Jugend und Junioren beobachten können, war uns der momentane Leistungsstand von Jule nicht bewusst.

Deshalb waren unsere Erwartungen für die LM in Walldürn eher heruntergeschraubt. Jule hat uns da eines Besseren belehrt. In ihrem ersten Match brauchte Jule wie gewohnt eine kurze Anlaufzeit und geriet dann auch schnell in einen klaren 3:0 Rückstand. Ungeachtet dieser Tatsache konnte Jule ihre Gegnerin zwei Mal mit einem Gyaku Zuki abkontern und verkürzte so auf 3:2. Genau im richtigen Moment, also in den letzten 5 sec. gelang ihr ein wunderschöner Tritt zum Kopf ihrer Gegnerin und es stand 3:5 für Jule. Ihre Gegnerin versuchte noch einmal alles, konnte aber nicht weiter als 4:5 aufholen, und musste sich Jule somit geschlagen geben.

Im zweiten Kampf dann war Jule sehr souverän und sicher, hatte ihre Gegnerin im Griff, und gewann deshalb auch klar.

Nun stand ihr ihre Angstgegnerin... Jule wurde von ihr vor nicht allzu langer Zeit beim Regio Cup mit 5:0 deklassiert... gegenüber. Jule verlor diesmal nicht die Konzentration und in einem spannenden Match war sie der Nürtinger Kaderathletin jederzeit ebenbürtig. So hieß es dann auch nach 2 min. Kampfzeit 3:3. Da die Nürtinger Kämpferin allerdings wesentlich mehr Strafpunkte als Jule erhalten hatte, entschied das Schiedsrichtergespann den Sieg klar für Jule. Alle weiteren Kämpfe bis zum Poolfinale konnte Jule souverän für sich entscheiden.

Entgegen unserer Befürchtungen eines schnellen Ausscheidens von Jule stand diese nun plötzlich im Finale um den Landesmeistertitel Schülerinnen -43kg.

Da Jule wohl selbst etwas überrascht über ihre super Leistung war, nahm sie das Gas im Finale etwas heraus. Das wurde sofort bestraft und sie verlor klar mit 3:0 und schrammte somit am Landesmeistertitel vorbei.

Egal, Vize-Landesmeisterin und Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften der Schüler in Ilsenburg (Sachsen Anhalt) waren eingefahren, was wollen wir mehr?

In den anschließenden Teamwettkämpfen der Kampfgemeinschaft Ludwigsburg/​Mainhardt war Jule eine der Leistungsträgerinnen und gewann alle bis auf einen Kampf absolut souverän. Die KG holte sich auch deshalb verdient die Bronzemedaille im Teamwettkampf.

Jule ist nun die zweite Sportlerin unserer Abteilung, die überregional erfolgreich ist, und wir danken ganz besonders ihren Trainern, Sarah & Tim Steiner für die hervorragende Vorbereitung von Jule. Man sieht, mit der entsprechenden Unterstützung durch den Verein, die Förderung durch gute Trainer, das unbedingte Dahinterstehen der Eltern, vor allem aber durch den unbändigen Siegeswillen eines erst 13-jährigen Mädels, wird auch ein kleiner Karateverein wie Mainhardt nun schon mit dem zweiten Sportler überregional erfolgreich und kann sich in Sachsen Anhalt für Baden-Württemberg und den VfL Mainhardt präsentieren.

VfL Mainhardt, Abteilung Karate
Eberhard & Ina Steiner

Bilderimpressionen:

Karate-Landesmeisterschaft Schüler (15.10.2016)

Sommerfete in Steiner´s Karatestadel (27.07.2016)

Am Mittwoch, den 27.07.2016 am letzten Schultag veranstalteten wir mit unseren Karatekidis, aber auch einigen Erwachsenen eine kleine Sommerfete in der Waldhalle und auf dem alten Sportplatz. Weit über 40 Karatekas nahmen unser Angebot an, die Ferien mit einem etwas anderen Karateabend einzuläuten.

Nach einer guten Stunde Ballspiele im Freien waren dann auch alle recht hungrig und durstig. Gott sei Dank, hatten wir von der Karateabteilung, und auch wieder jede Menge Spender im Vorfeld für einen reich gedeckten Tisch gesorgt. Im Angebot gab es Würste, Brötchen, jede Menge Salate, und noch mehr Nachspeisen ...

Auch von den Erwachsenen konnte sich jeder mit einem Feierabendbier versorgen.

Nachdem dann der Hunger und der Durst gestillt waren, gab es von Matze und Marthe Schelhorn noch einen Überraschungsauftritt. Die Schelhorn's, die sich schon seit längerer Zeit mit der Zauberei und dem Bauchreden beschäftigen, hatten für uns eine ca. ½ Std. Zauber- und Bauchredner-Show vorbereitet, bei der alle, sowohl die Kidis, als auch die Erwachsenen voll auf ihre Kosten kamen.

Matze entlockte seiner Puppe Trixie so manchen Slapstick und es wurde dann an diesem Abend der Begriff des "Steiner's Karatestadel" geboren!

Wir danken Matthias ganz herzlich für sein Engagement und seine Showeinlage mit Marthe.

Um uns und den verbliebenen Erwachsenen die Aufräumarbeiten etwas zu erleichtern, kreiste dann bei der angesprochenen Aufräumaktion ständig eine Flasche hochprozentiges, die dafür sorgte, dass auch das Aufräumen einen Heidenspaß bereitete.

Noch einmal bedanken wir uns bei allen Gästen, ganz besonders aber bei den Salat/​Nachtisch-Spendern und natürlich dem Aufräumteam.

Alles in allem, war es ein sehr gelungener Saisonabschluss und ein toller Start in die Ferien.

Ebs & Ina Steiner


Anfängerprüfung am 20.07.2016 in Mainhardt

Gruppenbild Gürtelprüfung Sommer 2016 Am Mittwoch, den 20.07. stellten sich die Karatekas von unserem Januar Anfängerkurs zu ihrer ersten Gürtelprüfung. Angestrebt wurde je nach Alter entweder der Weiß/Gelbe oder der Gelbe Gürtel. Insgesamt waren es dann 12 Kinder und 4 Jugendliche und Erwachsene, die zur Prüfung antraten.

Prüfer war zum ersten Mal Sarah Steiner, die Anfang des Jahres eine Prüferlizenz vom KVBW erhalten hatte. Die Prüfung bestand wie immer aus 3 Teilen: der Grundschule, der ersten Shotokan Kata und einer kurzen Grundschulkumite Sequenz. Alle Kids konnten die erforderlichen Techniken und die oben besagte Kata mehr oder weniger gut am Prüfungstag abrufen.

Hierzu muss gesagt werden, dass es doch deutliche Unterschiede in der Leistung der Kinder gab, die wir auf mehr oder verminderten Trainingsbesuch zurückführen.

Alles in allem, war Sarah Steiner (2. Dan ) mit den gezeigten Leistungen zufrieden, und so konnten auch alle Kidis und natürlich die Erwachsenen die Prüfung mit guter Leistung bestehen.

Die Weiß/Gelbe Prüfung im Einzelnen haben gemacht:
Lydia Taps, Amelie Mulfinger, Max Reichert, Rares Ganea, Marius Taps, Colin Weckesser, Lena Häfele, Cathrin Seyfert, Lukas Hirsch, Marit Feger, Leon Hess, Luca Lenzen.

Den Gelbgurt haben bestanden:
David Kallenberger, Tina Leutelt, Petra Hirsch und Matthias Schelhorn.

Die besten Prüfungen wurden von Cathrin Seyfert und Tina Leutelt abgelegt.

Wir danken allen Trainern, Betreuern und auch der Prüferin, ohne deren Arbeit die Karateabteilung nicht so ein stetiges Wachstum verzeichnen könnte.

Unseren frischgebackenen Weiß/Gelb und Gelbgurten geben wir allerdings mit auf den Weg, dass nach der Prüfung vor der Prüfung ist, und man sich nicht zu lange auf seinem frisch erworbenen Gurt ausruhen sollte. D. h.: Gleich nach den Ferien wieder fleißig das Training zu besuchen.

Noch einmal recht herzliche Gratulation und Anerkennung von unserer Seite aus und bis nach den Ferien,
Eberhard & Ina Steiner

Toller Erfolg beim Regio Cup Ost in Langenau (09.07.2016)


Einen hervorragenden 3. Platz bei den Schülerinnen B -30 kg sicherte sich am Samstag den 09.07.2016 Sabrina Häfele in Langenau.

Die Regiocups wurden einzig für junge und nicht so erfahrene Kämpfer organisiert, um ohne den Druck einer Qualifikation, aber trotzdem auf einem gewissen Niveau kämpfen zu können.

Lea Zimmerman, die in der Kategorie Kata startete, begann mit ihrer eigentlich schwächeren Kata Heijan Jondan, und musste sich prompt einer zwar technisch höheren aber unserer Meinung nach schlechter vorgetragenen Jion geschlagen geben. Da aber in den Regiocups nicht nach dem KO-System, sondern dem Punktsystem gewertet wird, um die Starter so viel wie möglich Erfahrung sammeln zu lassen, blieb Lea weiterhin im Rennen. Leider verlor sie auch in der nächsten Runde, obwohl ihre dort gezeigte Heian Sandan sehr stark war. In der dritten Runde zeigte ihre Gegnerin dann wieder ein Jion, allerdings so "unterirdisch", dass wir keinen Zweifel am Sieg von Lea hegten. Die Heian Sandan von Lea war dann auch wirklich gut und stark, umso überraschter waren wir dann, als der Sieg ihrer Gegnerin zugesprochen wurde. Selbst der von uns eingelegte Protest regte zwar Diskussionen an, die Entscheidung aber war schon gefallen. Beim Karate können die Schiedsrichter offenbar mehr subjektive Eindrücke einfließen lassen als geglaubt.

Als nächstes war dann Jan Feger im Kumite -38kg an der Reihe. Doch schon im ersten Kampf war klar, das ist heute nicht Jans Tag. Ständig im Rückwärtsgang und trotz gutem Coaching von außen wirkte Jan planlos, und konnte leider keinen seiner Kämpfe gewinnen.

Weiter ging es mit unseren zwei Orangegurt Mädchen Marthe und Sabrina. Diese starteten in der gleichen Gewichtsklasse und mussten zu allem Überfluss auch gleich in der ersten Runde gegeneinander antreten. Sabrina konnte die angreifende Marthe 4x abkontern und musste selbst nur 3 Treffer einstecken. Sie bewahrte dieses 4:3 durch geschicktes Bewegen über die Zeit. Auch hier wurde nach dem Punktsystem gekämpft, und auch hier blieben beide im Rennen. Marthe gewann dann ihren nächsten Kampf recht deutlich, und auch Sabrina konnte ihren letzten Kampf mit 9:1 sogar vor der Zeit gewinnen. Hier haben beide Mädchen eine hervorragende Leistung gezeigt, und wurden somit dann auch Sabrina mit Platz 3, und Marthe mit Platz 4 belohnt.

Zum Schluss war dann Jule bei Schüler -43kg an der an der Reihe. Bei ihr waren allerdings 2 Pools gesetzt, was für sie das KO System bedeutete. Jule, die in ihrem ersten Kampf ihre Gegnerin klar beherrschte, gewann diesen auch überlegen. Im zweiten allerdings traf sie auf eine befreundete Kaderathletin, die Jule durch taktisches Geschick besiegen konnte. So war auch für sie das Turnier vorzeitig beendet.

Wir gratulieren allen Kämpfern, besonders den Platzierten zu ihren Erfolgen. Ein weiteres Dankeschön gehört natürlich dem Coach und den Fahrern.

Ina & Eberhard Steiner

Bilderimpressionen:

Jan Feger / Regio Cup in Langenau (09.07.2016) Sabrina Häfele und Marthe / Regio Cup in Langenau (09.07.2016) Jule Schulzke / Regio Cup in Langenau (09.07.2016) Jule Schulzke (2) / Regio Cup in Langenau (09.07.2016) Siegerbild Sabrina Häfele / 3. Platz / Regio Cup in Langenau (09.07.2016) Siegerbild Sabrina Häfele (2) / Regio Cup in Langenau (09.07.2016)

Sommerlehrgang 2016 Karate in Mainhardt (25.06.2016)

Nachdem unser Karatesommerlehrgang nunmehr seit vielen Jahren sehr gut besucht war, mussten wir 2016 aufgrund der persönlichen Situation zweier Trainer unser Personal neu besetzen.

Ernst Kappel wurde von Felix Duttenhofer vertreten, für Andi Fischer war diesmal in der SV Fraktion Michael Kungel am Start. Nur Marco Eisele war also von der ursprünglichen Besetzung noch dabei.

Immer etwas in Sorge, ob der Termin auch passt, ob die Werbetrommel genug gerührt wurde, das Wetter stimmt, waren wir gespannt, ob wir die Teilnehmerzahlen des letzten Jahres erreichen konnten.

Wir konnten! Und wir haben sie sogar getoppt. Fast 80 Teilnehmer, das war ein wirklich guter Schnitt, und vielleicht hat auch die personelle Umbesetzung den ein oder anderen neugierig gemacht.

Michael Kungel, seines Zeichens Personenschützer, SV Ausbilder und Krav Maga Kollege von Andi Fischer, der diesmal leider nicht um den Polizeidienst beim Backnanger Straßenfest herumkam, vertrat Andi mehr als zufriedenstellend. Man merkte, dass beide aus dem gleichen Kampfsportlager waren, aber es war sehr interessant zu sehen, wie ein anderer Trainer bekannten Stoff so erklärt, das einem wieder völlig "Neue Lichter" aufgehen.

Michael ging durchweg auf alle Kyu Gruppen hervorragend ein, und verstand es, jung wie alt in seinen Bann zu ziehen. Auch die realitätsnahe Ausführung seines Wahlthemas "Selbstverteidigung mit Alltagsgegenständen" hat Micha hervorragend umgesetzt. Niemand von uns hätte geahnt wie effektiv man sich mit einem Eiskratzer, einem Schal, einer Jacke oder etwa gar einer Duschgelflasche wehren kann. Alle waren sich trotz mancher blauen Flecke einig, das hat Riesenspaß gemacht, 'nen Autoschlüssel hat man halt doch eher dabei, als die Taschen voller Pfefferspray.

Marco, der wie gewohnt viel Routine bei solchen Lehrgängen hat, hatte auch absolut keine Mühe seine Trainingsgruppen zu begeistern. Sehr interessant waren die Trainingseinheiten, in denen Marco für uns "Shotokaner" stilfremde Katas erklärte und demonstrierte, bei denen die meisten Teilnehmer nur Fragezeichen im Gesicht hatten. Nach 1,5 Std. intensivem Training und einem sich Beschäftigen mit dieser Kata war jedoch klar, alle Katas, welche Stile auch immer, stammen von einem "Ur-Karate" ab und sind sich im Endeffekt bei genauerer Betrachtung doch sehr ähnlich. Darum war es dann auch nicht verwunderlich, das auch wir Shotokaner am Ende der Trainingseinheit zumindest den Ablauf einer solchen stilfremden Kata mitlaufen konnten.

Da Ernst Kappel aufgrund seiner gesundheitlichen Situation diesmal seine Kumite Einheiten nicht geben konnte, haben wir gemeinsam beschlossen, den äußerst sympathischen und erfolgreichen Kumite Speziallisten Felix Duttenhofer, zu engagieren. Felix, der ein angehender Pädagoge ist, spielte seine beruflichen Fähigkeiten hier voll aus. Besonders im Umgang mit Kindern war Felix mit seiner ruhigen und freundlichen Art eine absolute Bereicherung für diesen Lehrgang. Aber auch bei den Schwarzgurten wurde schnell klar, dass es da zwei Felixe gibt. Abseits der Matte, ein netter, junger Lehrer, immer bereit für einen Spaß, höflich, sehr bescheiden, zurückhaltend... Die Liste ließ es sich noch unendlich fortführen.

Und dann gibt es da noch Felix den Kämpfer. Ultimativ, ohne Rücksicht auf eigene Verluste, kein Punkt wird abgegeben, wenn doch, sofort wieder geholt, und auch man glaubt es kaum, auf der Matte vollkommen emotionslos. Da ist dann nichts mehr mit nett, der ganze Fokus liegt bei ihm auf dem Sieg. Gerade diese Mischung beeindruckte doch alle Teilnehmer sehr. "Wenn du mit dem redest, der ist ja voll nett und weich, aber kämpfen will ich mit dem um keinen Preis!" Das waren die Worte von einigen Teilnehmern, Kinder sowie Erwachsenen.

Nach dem nun die "Rekrutierung" des Küchenpersonals diesmal etwas schleppend angelaufen war, fand sich am Samstagmorgen dann doch das auch hier etwas umbesetzte Team in der Küche ein. Dort wurde schon morgens die Verköstigung der fast 80 Sportler vorbereitet. So standen dann auch pünktlich zu den Pausen belegte Brötchen, Fleischkäswecken und natürlich jede Menge köstlicher Kuchen und Torten bereit.

Wir können mal wieder sagen, aufgrund der tollen Trainer, des super Küchen- und Theken-Teams, aber auch der sehr motivierten Teilnehmer, war unser Sommerlehrgang auch 2016 wieder ein voller Erfolg. Leute, wir könnten so einen Lehrgang wohl recht gut organisieren, aber ohne die Hilfe des oben erwähnten Küchen- und Theken-Teams, den Kassierern, "Kindsmägden", Kuchenspendern und allen sonstigen Helfern, wäre die beste Organisation nichts wert.

Abteilungsleitung Karate,
Eberhard & Ina Steiner

Bilderimpressionen: (weitere Bilder sind in der Galerie)


1.Platz Deutsche Meisterschaft Karate in Erfurt (12.06.2016)

Tim Steiner ist nun der beste Jugend-Karatekämpfer -63kg in Deutschland!

Tim Steiner - Deutscher Meister Karate (12.06.2016) Nach Tim's fulminanter Landesmeisterschaft am 23.04.2016 in Maulbronn hofften viele von uns insgeheim auf einen Podiumsplatz bei den Deutschen Meisterschaften am 12.06.2016 in Erfurt. Leider kamen in den dazwischenliegenden Wochen einige schwerwiegende Verletzungen bei Tim dazwischen. So zog er sich z.B. bei einem Lehrgang in Ravensburg einen beidseitigen Muskelfaserriss zu. Ungeachtet dieser Tatsache kämpfte er eine Woche später ein internationales Turnier in Rimbach und holte sich dort, trotz Muskelfaserriss, die Silbermedaille.

Eine Woche später dann wieder ein einwöchiger Kaderlehrgang in Ravensburg... Mist, das Becken verrenkt, Dauerrückenschmerzen. OK, noch drei Wochen bis zur DM. Wir schaffen das, wir haben ja gleich zwei Physiotherapeuten zu Hause. Und tatsächlich, Tim konnte nach zwei Wochen wieder schmerzfrei trainieren, und fand in seine "LM Form" zurück.

Dann der Schock, eine Woche vor den Deutschen Meisterschaften. Ein Mitschüler warf ihm im Sportunterricht aus Unachtsamkeit eine Kugelstoß-Stahlkugel auf die Hand: Kleiner Finger aufgeplatzt, Nagel tiefblau und das Endglied des kleinen Fingers gebrochen! Wir dachten nun, das ist das Aus für dieses Jahr... Nicht so Tim, Fingernagel zur Entlastung aufgebohrt, den Bruch gut geschient, und die Sache war für ihn erledigt.

Als Tim seine Verletzung seinem Trainer erklärte, im gleichen Atemzug aber versicherte: "Jetzt werde ich halt 200% geben", meinte dieser: "Keiner kann dich stoppen." Tim nahm dies dann wörtlich.

Normalerweise "ziert" sich Tim im ersten Kampf eines Turniers immer ein wenig, nicht so auf dieser Deutschen Meisterschaft. Es war wohl einer dieser Gegner, die Tim liebt. Zwei Fußtritte zum Kopf, zwei knallharte Gyaku-Zuki, und nach nicht ganz einer Minute war das Turnier für seinen Gegner 0:8 zu Ende.

Im zweiten Kampf dann gewann Tim souverän mit 5:1. Übrigens war dies der einzige Gegentreffer, den Tim im gesamten Turnier einstecken musste. Alle weiteren Kämpfe wurden zu Null gewonnen. Einzig im Gruppenfinale wurde es noch einmal spannend. Tim, aber auch sein Gegner, konnte bis kurz vor Ende der Kampfzeit keine wertbaren Treffer erzielen. Zwei Sekunden vor Ende brüllte ihm sein Coach nur "Gyaku-Zuki, jetzt!" zu. Tim reagierte blitzschnell und tat, wie ihm geheißen wurde, Punkt!

Finale

Nach dem Tim nun schon öfters im kleinen Finale um den dritten Platz gekämpft hatte, war dies nun sein erstes Finale auf einer Deutschen Meisterschaft. Sichtlich beeindruckt vom Einmarsch der Bundesländer und dem Erklingen der Nationalhymne, war es für Tim nicht schwer, seinen gesamten Fokus nun aufs Finale zu legen. Sein Gegner, ein ihm bekanntes Gesicht aus Hamburg, wurde von Tim schon im Vorfeld mit einem flapsigen Spruch "Heute ist er fällig!" bedacht. Coach war im Finale einer seiner langjährigen Trainer, Köksal Cakir, der ihn seit nunmehr 3 Jahren mit formt.

Tim, der gleich von Anfang an druckvoll auftrat, setzte jedes der Kommandos von Köksal sofort um, und fand sich recht gut in den Finalkampf. Die logische Schlussfolgerung: 1:0, 2:0, 3:0... noch 8 sec. ... der Kampf war vorbei! Ein Meer von Schwarz – Gelben Fahnen, lautes Jubelgeschrei, jetzt realisierte Tim, ich bin Deutscher Meister 2016!

Fünf Mal in der Woche Training, aufs Gewicht achten, Schmerzen beim Training ausblenden, all das war jetzt vergessen. Tim Steiner hat sich in diesem Moment in die Geschichte des VfL Mainhardt eingebrannt. Wir danken allen Trainern, Silli, Köksal, Ernst, Sarah und Lazar, die Tim auf diese DM vorbereiteten und auch immer fest an ihn geglaubt haben.

Ein besonderer Dank gilt auch dem VfL Mainhardt. Auch unser Heimatverein hat sich immer im Rahmen seiner Möglichkeiten um Tim gekümmert. Noch einmal ganz herzliche Gratulation an Tim, mach so weiter, dann wirst du es im Karate ganz weit bringen!

Eberhard & Ina Steiner
VfL Mainhardt, Abteilung Karate

Deutsche Meisterschaft Karate - Aufstellung der Athleten Deutsche Meisterschaft Karate - Tim Steiner Deutsche Meisterschaft Karate - Siegerbild Tim Steiner

Spring Cup in Spraitbach 05.06.2016

Gruppenbild VfL Karate in Spraitbach (05.06.2016) Auch in diesem Jahr stellten sich unsere Karate Kids wieder in einem regionalen Wettkampf in Spraitbach, nahe dem Ostalbkreis. Obwohl sich ein Dojo nach der Einladung nicht mehr gemeldet hat, konnte Sabine Hirsch von Karate Dojo Spraitbach einen neuen Teilnehmerrekord verzeichnen. 80 Kids zwischen 6 und 14 Jahren stellten sich in den Disziplinen Kata und Kumite Gegnern aus fremden Dojos. Aufgrund der sehr sensiblen Einteilung von Sabine Hirsch wurden recht kleine Gruppen gebildet, und außerdem wurde das sonst übliche K.O. System (Gewinner kommt weiter, Verlierer fliegt aus dem Turnier) durch ein Punktesystem ähnlich wie im Fußball ersetzt.

Wir vom VfL Mainhardt fuhren mit 14 Jungkaratekas nach Spraitbach um die Früchte unseres bisherigen Wettkampftrainings zu ernten. Da es nicht jedem Karatekind gefällt, sich mit anderen zu schlagen, waren auch 5 Kata Wettkämpfer mit am Start.

Anfangs etwas zaghaft und vorsichtig, fanden unsere Kinder nach 2-3 Kämpfen immer besser ins Turnier und konnten ihre Stärken dort ausspielen. Einzig bei Kämpfen der Mainhardter untereinander war eine gewisse Unsicherheit zu bemerken, ob man da überhaupt gewinnen dürfe?

Ja, man darf, auf der Kampffläche gibt es keine Freunde! Danach, sicherlich wieder!

Nach dem die Vorkämpfe und auch die Finals ausgetragen waren, stand fest, wir waren SPITZE!

14 Teilnehmer, 11 Platzierungen auf dem Podest, mehr konnten wir nicht erwarten. Auch hat es uns sehr gefreut, dass sehr viele Eltern ihre Kids zum Turnier begleitet haben, und sie dadurch sehr unterstützt und geschätzt haben.

Die Platzierungen im Einzelnen lauteten:

Feger Jan: Kumite Männlich, 9-11 Jahre, Orange Gurt, 1. Platz
Häfele Sabrina: Kumite Weiblich, 9-11 Jahre, Orange Gurt, 3. Platz
Hirschberg Henri: Kumite Männlich, 12-14 Jahre, Blau Gurt, 2. Platz
Schulzke Jule: Kumite Weiblich, 12-14 Jahre, Grün Gurt, 1.Platz
Zimmermann Lea: Kata Weiblich, 9-11 Jahre, Blau Gurt, 1. Platz
Buchner Eva Charlotte: Kata Weiblich, 12-14 Jahre, Grün Gurt, 3.Platz
Pfeil Lisa: Kumite Weiblich, 12-14 Jahre, Gelb Gurt, 2. Platz
Deneke Gregor: Kata Männlich, 9-11 Jahre, Gelb Gurt, 1. Platz
Assenheimer Nico: Kata Männlich, 9-11 Jahre, Gelb Gurt, 2. Platz

Eine ganz besondere Leistung hat unsere Ida Buchner vollbracht, sie erfuhr erst Anfang der letzten Woche, dass Ihre Mutter sie für Kata und Kumite beim Trainerstab vorgeschlagen hatte.

Ida erreichte im Kumite und Kata den 2. Platz, und ist somit in diesem Jahr die einzige die in beiden Disziplinen abliefern konnte.

Auf diesem Wege bedanken wir uns noch einmal bei den Eltern, die Zeit mit Ihren Kindern verbracht haben, beim Trainerstab, und vor allem bei den Sportlern des VfL Mainhardt Abteilung Karate, die sich beim Springcup in Spraitbach wirklich hervorragend geschlagen haben.

Eberhard Steiner,
Abteilungsleitung Karate

Bilderimpressionen: (weitere Bilder sind in der Galerie)

Kumite Jule Spraitbach 2016 Kata Lea Spraitbach 2016 Kumite Jan Spraitbach 2016 Siegerehrung Jule und Ida Spraitbach 2016 Siegerehrung Lisa Spraitbach 2016 Gruppenbild Gesamt Spraitbach 2016

Randori U21 in Rimbach 13.-15.05.2016

Tim Steiner beim Rimbach Randori (13.-15.05.2016) Im Rahmen einer Kadermaßnahme vom 13.05. bis 15.05.2016 fuhr Tim mit dem Landeskader zum diesjährigen U21 Randori nach Rimbach im Odenwald. Das U21 Randori ist seit Jahren eine feste Größe im internationalen Wettkampfsportkarate. Mit bis zu 500 Teilnehmern aus 11 Nationen wird es auch als Vorbereitung für Europa bzw. Weltmeisterschaften genutzt. Wer hier Platzierungen erreicht, spielt im europäischen Wettkampfkarate ganz vorne mit.

Auch die Größe der Pools ist hier wesentlich anders als auf Landesmeisterschaften oder Deutschen Meisterschaften. Tim hatte es z.Bsp. in seiner Klasse (-63kg) mit über 40 Kontrahenten aus ganz Europa zu tun.

Gleich am Anfang allerdings stand eine der größten Hürden vor Tim. Ein exzellenter Bundeskaderathlet mit internationaler Erfahrung hätte ihn gleich beim ersten Kampf aus dem Turnier werfen können. Tim allerdings blieb einfach seiner bisherigen Linie treu, und konnte seinem Gegner Punkt für Punkt abnehmen. Da Tim im internationalen Geschehen nun doch noch nicht so bekannt ist, wollte sich der Bundeskaderathlet mit der drohenden Niederlage nicht zufrieden geben, und zertrümmerte Tim, natürlich unbeabsichtigt, die Nase. Nach mehreren Tamponaden konnte der Ringarzt die Blutung dann stoppen, aber Tim wurde auferlegt, die Tamponaden auch weiterhin in der Nase zu behalten. Dies behindert natürlich das Atmen. Nach dem schon vor einer Woche gerissenen Muskelfaser im Oberschenkel war dies nun das zweite Handicap, mit dem Tim im Turnier zu kämpfen hatte. Allerdings ließ sich Tim davon nicht beeindrucken, und besiegte den Kaderathleten schlussendlich mit 7:2 Punkten.

Im zweiten Kampf dann gewann er mit 5:3

Im dritten Kampf hatte Tim wohl wieder einen Gegner, der ihm besonders lag, und er konnte ihn ganz souverän mit 10:1 vor Ablauf der Kampfzeit besiegen.

Sein nächster Gegner aus Belgien erwies sich da schon als härtere Nuss. Tim musste hier zwei Mal einem Rückstand hinterher laufen, schaffte es aber am Ende doch, den Belgier mit 3:2 zu bezwingen.

Im nächsten Kampf galt es einen Schweizer aus dem Rennen zu werfen. Auch dies gelang ihm souverän mit 4:2.

Im Semifinale war Tim allerdings sehr sicher, und nahm seinem Gegner mit 7:3 die Chance aufs Finale, in welchem er jetzt stand.

Dort wartete wieder ein Kämpfer aus der Schweiz auf ihn. Leider kam Tim nach einigen für alle fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen über ein 0:2 gegen ihn nicht hinaus, und wurde somit Gewinner der Silbermedaille.

Das Turnier wurde vom Bundesjugendtrainer nebenbei auch als Sichtung für den National/​Bundeskader genutzt. Nach diesem Streich ist Tim nun wohl auch ins internationale Licht des Kumitesports gerückt, und hat deshalb auch große Chancen, in den Bundes/​Nationalkader der Deutschen Jugendmannschaft berufen zu werden.

Wir gratulieren Tim ganz herzlich und wünschen ihm im Juni 2016 viel Glück und Erfolg bei den Deutschen Meisterschaften in Erfurt.

Eberhard Steiner, Abteilungsleitung Karate

Bilderimpressionen: (weitere Bilder sind in der Galerie)

Landesmeisterschaft Karate am 23.04.2016 in Maulbronn

Titelgewinn für Tim Steiner!

Siegerpokal Kumite Einzel - Tim Steiner Unser ewiger Dritter erfüllt sich selbst seinen Wunsch. Seit dem hervorragenden Abschneiden beim Krokoyama Cup in Koblenz läuft Tim auf Hochtouren. Sowohl in Ludwigsburg, als auch in Mainhardt waren für ihn die letzten Wochen geprägt von fast täglichem Training. Im Landesstützpunkt nannten ihn seine Kämpferkollegen nur noch "The machine".

Was also den physischen Zustand von Tim angeht, sagt der oben genannte Spitzname ja schon viel... Auch im mentalen Bereich haben sich inzwischen die Trainer Tim angenommen, um ihm zu einer entsprechenden mentalen Einstellung zu verhelfen. Bei der diesjährigen Landesmeisterschaft in Maulbronn zeigte Tim dies mehr als deutlich.

Obwohl Tim bei seinem ersten Kampf auf einem Turnier immer etwas vorsichtiger agiert, und sein Gegenüber wohl mehr als 1,5 Köpfe größer war als er (wir sind uns nicht sicher, ob dieser erste Gegner auch die geforderten -63kg unterschritten hat), fand er doch recht schnell in den Kampf, und erarbeitete sich einen klaren 6:1 Sieg... Ok, der erste Kampf war rum, und Tim wurde lockerer aber gleichzeitig fokussierter. Dies war auch bitter nötig, denn im nächsten Kampf wartete schon einer der Gegner, die Tim im Vorfeld als wirklich ernsthafte Gegner betrachtet hatte. In einem spannenden Kampf, den Tim aber über die gesamte Zeit kontrollierte, konnte dieser "Stolperstein" mit 3:1 aus dem Weg geräumt werden.

Nun wuchsen Tim "Flügel", und was vorher als ernsthafter Gegner betrachtet wurde, putzte er, und zwar vor der Zeit, mit 10:0 weg. Die Flügel trugen Tim weiterhin. Auch die nächsten Gegner blieben, wenn auch nicht so deklassiert, chancenlos.

Und dann plötzlich war es soweit... Finale!!!

Tim zeigte hier, schlichtweg gesagt, eine taktische Meisterleistung. Er ließ den Gegner bis 2:2 zwei Mal bewusst den Ausgleich erzielen, um bei seinem Gegner eine trügerische Sicherheit entstehen zu lassen. Danach bombardierte er ihn innerhalb von 20 sec. mit Faustschlägen und Fußtritten bis zum Stande von 6:2, und führte den Kampf dann routiniert für sich mit einem 6:2 zu Ende.
Baden-Württembergischer Landesmeister im Karate Tim Steiner
Landesmeister!!

Ein Etappenziel für Tim war geschafft...

Nun hieß es auch mit der von uns gemeldeten Kampfgemeinschaft Mainhardt/​Ludwigsburg noch etwas zu reißen. Noch etwas überwältigt und gefühlsmäßig überrollt vom Landesmeistertitel schaltete Tim leider im ersten Mannschaftswettkampf etwas ab und verlor. Seine 2 Mannschaftskollegen allerdings holten diesmal die Kastanien für Tim aus dem Feuer, und so konnte auch der starke Gegner aus Nürtingen mit 2:1 Kämpfen besiegt werden. Da in der Jugendklasse nur 4 Mannschaften gemeldet waren, hieß es plötzlich auch für die KG Mainhardt/​Ludwigsburg: Finale!!

Allerdings stand dort die fast übermächtige Mannschaft vom Landesstützpunkt in Ravensburg vor Tim und seinen Kollegen. Tim, der sich inzwischen wieder gefangen hatte, setzte nun mit einem 4:0 noch einmal ein Zeichen, und vertraute nun die KG seinem Kollegen aus Ludwigsburg an. Auch André Henschel aus Ludwigsburg, der im Einzel in seiner Gewichtsklasse ebenfalls Gold gewann, ließ keinen Zweifel am Sieg der Kampfgemeinschaft Mainhardt/​Ludwigsburg aufkommen und gewann seinen Kampf.
Siegerbild Kampfgemeinschaft Mainhardt/Ludwigsburg
Landesmeistertitel für die Mannschaft!!

Wie oben gelesen hatte der VfL Mainhardt Abteilung Karate also ein äußerst erfolgreiches Wochenende und freut sich nun mit Tim auf die Deutschen Meisterschaften in Erfurt am 11./12.06.2016.

Noch einmal bedanken wir uns bei allen Trainern, Coaches und Betreuern.

Abteilungsleitung Karate, Eberhard & Ina Steiner

Tim beim Wettkampf Siegerurkunden der Baden-Württembergischen Landesmeisterschaft Tim Steiner mit Trainer Silvano Wagner Gruppenbild mit dem MTV Ludwigsburg Siegerpokal der Kampfgemeinschaft Mainhardt/Ludwigsburg

Tim Steiner beim Rheinland-Pfalz open / Krokoyama Cup am 02.04.2016

Tim Steiner auf dem Krokoyama Cup (02.04.2016) Am Samstag, den 02.04.2016 startete Tim beim diesjährigen Krokoyama Cup, einer Vorbereitung auf die bevorstehenden Europameisterschaften, in Koblenz.

Tim, der physisch und technisch sehr gut vorbereitet war, probierte an diesem Turnier ein paar Kniffe und Tricks des mentalen Coaches der Deutschen Karate Nationalmannschaft Andreas Ginger. Es ging hierbei darum, sich eine Kampfstätte, sprich die Sporthalle der Conlog Arena, mental zu eigen zu machen. Das heißt, man macht sich mit der Umgebung einer Halle vertraut, und dominiert dann diese im Unterbewusstsein. Am Anfang etwas ungläubig über das Thema mentale Vorbereitung im Wettkampf, merkte Tim jedoch schnell, dass ihm die Techniken des mental Coaches doch eine gewisse Ruhe, Selbstsicherheit, vor allem aber eine innere Einstellung, und zwar die zum Gewinnen, verlieh.

Tim konnte in seinem ersten Kampf einen Belgier klar mit 5:3 besiegen. Auch der nächste Kämpfer aus Luxemburg wurde klar mit 6:0 besiegt. Auch ein bis dato unbesiegte Schweizer wurde in einem spannenden Kampf klar besiegt.

Poolfinale!!

Als läge auf Tim ein Dogma, brach er im entscheidenden Kampf ums Finale ein, und verlor dort ganz klar mit 0:6.

Tim, der endlich einen Titel, sein eigen nennen wollte, war in diesem Moment sprach und auch ratlos. Wieder nur das "kleine Finale"!

Als Tim aber für sich realisierte, dass er sich auf einem Turnier befand, das vom Niveau einer Europameisterschaft glich und auch so in der Karateweltrangliste gewertet wurde, schaffte er es, noch einmal alle Kräfte und Konzentration zu bündeln, und erkämpfte sich dann doch recht klar die Bronzemedaille.

Für Tim war das Turnier eine hervorragende Vorbereitung auf die bevorstehenden Landesmeisterschaften am 23.04.2016 in Maulbronn.

Um sich die Dimensionen des Krokoyama Cups einmal vor Augen zu führen, sollte hier erwähnt werden, dass in Koblenz 10 Nationen mit über 700 Kämpfern am Start waren. Unter diesen Gesichtspunkten bleibt uns nur der herzliche Glückwunsch an Tim.

Mach so weiter, wir sind stolz auf dich!

Abteilungsleitung,
Eberhard Steiner

Bilderimpressionen:


Sportlerehrung von Jule Schulzke und Tim Steiner - Sportkreis Schwäbisch Hall/​Crailsheim 04.03.2016

Sportlerehrung des Landkreises Schwäbisch Hall / Crailsheim (04.03.2016) Der Sportkreis Schwäbisch Hall/​Crailsheim ehrt seit nunmehr 6 Jahren Kinder und jugendliche Sportler, die über die Kreisgrenzen hinaus Erfolge in ihrer Sportart erzielen konnten. Zu solchen Erfolgen zählen zum Beispiel die Medaillenränge auf süddeutscher, württembergischer, baden-württembergischer Ebene oder Bundesebene.

Jule Schulzke von der Abteilung Karate des VfL Mainhardt, die sich auf der Landesmeisterschaft in Eppingen 2015 zum ersten Mal mit einem 3. Platz für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert hatte, wurde aus diesem Grund nun zum ersten Mal zu der Ehrung des Sportkreises eingeladen. Für Tim Steiner, der sowohl auf Landes- als auch auf Bundesebene schon länger etabliert ist, war es nunmehr die 3. Ehrung in Folge.

In der ca. 1½ stündigen Veranstaltung wurden zwischen mehreren Vorführungen Jungs, Mädchen und Mannschaften geehrt, welche eine oder mehrere der o.g. Erfolge erzielt hatten. Interessant war dabei die Vielfältigkeit der Sportarten, in denen die jungen Sportler/​innen im Landkreis Schwäbisch Hall sehr erfolgreich waren. So gab es zum Beispiel Bogenschützen, Einrad-Fahrer und eine Mädchen-Hallenfußball Mannschaft.

Nachdem wir zum Schluss dann noch eine Vorführung einer benachbarten Karateabteilung bewundern durften, gingen unsere Sportler mit einem zufriedenen Lächeln nach Hause.

Der Sportkreis Schwäbisch Hall spendete jedem Athleten, der an diesem Abend geehrt wurde, eine schöne Urkunde und einen Kinogutschein für ein Kino in Crailsheim.

Auch der VfL Mainhardt gratuliert seinen Sportlern aus der Abteilung Karate herzlich, und wünscht ihnen weiterhin viel Erfolg.

Eberhard Steiner
Abteilung Karate

Sarah Steiner auf den Baden-Württembergischen Meisterschaften in Gaildorf am 13.02.2016

Landesmeisterschaft in Gaildorf - Sarah Steiner (13.02.2016) Nach nunmehr acht Jahren Wett­kampf­pause wollte es Sarah noch einmal wissen, und trat nach 2 Monaten intensivem Training in Main­hardt und Ludwigs­burg bei den Landes­meister­schaften der Leistungs­klasse in Gail­dorf an.

Ein Kampf­gewicht von -55kg wäre zu erreichen gewesen, hätte aber eine ungeheure Belastung schon vor dem Wett­kampf bedeutet. So startete Sarah in der Gewichts­klasse -61kg. Leider war hier die Konkurrenz mit zwei Pools wesentlich größer als in den geringeren Gewichts­klassen.

Sarah, welche hoch motiviert begann, konnte ihren ersten Kampf gegen eine Sportlerin aus Nürtingen mit 6:4 Punkten gewinnen. Im zweiten Kampf allerdings, wurde sie von einer Kämpferin aus dem Leistungszentrum Ravensburg klar besiegt. Diese Niederlage steckte Sarah allerdings recht gut weg, und dominierte auch zu Beginn der dritten Begegnung. Leider konnte sie den anfänglichen Punktestand von 4:1 nicht halten, und musste sich auch in dieser Runde mit 5:6 geschlagen geben.

Hier war dann deutlich zu sehen, dass Sarah auf jeden Fall das Talent und das Können für die Leistungsklasse besitzt, aber den großen Trainingsrückstand auf die anderen Kämpferinnen nicht in der kurzen Vorbereitungszeit hatte aufholen können.

Umso erfreulicher ist es daher, dass sich Sarah mit der Kampfgemeinschaft Ludwigsburg/Kirchheim/Mainhardt für die Deutschen Meisterschaften Team Damen qualifiziert hat. Diese finden am 12. & 13.03. in Bergisch Gladbach statt.

Wir wünschen Sarah und der KG viel Glück und Erfolg bei diesem Turnier.

Eberhard Steiner,
Abteilungsleitung Karate

Bilderimpressionen


Weihnachtsspieleabend der Karateabteilung 18.12.2015

Am 18.12.2015 veranstalteten wir unseren schon traditionellen Weihnachtsspieleabend.

Den Spieleabend haben wir vor vielen Jahren ins Leben gerufen, um den Kids einmal die Möglichkeit zu geben, ganz ohne "Karateregeln" zu toben und zu spielen.

Auch das leibliche Wohl kam wie jedes Jahr nicht zu kurz. Wir stärkten uns dieses Jahr an Leberkäswecken, Salaten und Nachtisch.

Zum Schluss erhielt auch noch jedes Kind ein kleines Weihnachtspäckchen der Abteilung.

Wir bedanken uns auf diesem Weg noch einmal bei allen "Essens- und Geschenkespendern".

Ebs & Ina Steiner


Jahresabschlußprüfung der Karateabteilung 2015

Gruppenbild Abschlusspruefung 2015 Am Mittwoch, den 16.12.2015 fand unsere dies­jährige Jahres­abschluss­prüfung in der Main­hardter Wald­halle statt. Unser Prüfer war, wie schon in den vergangenen Dezembern, Hans Peter Speidel (5. Dan) aus Schwäbisch Hall, welcher in diesem Jahr absolut angetan von der Leistung unserer Prüflinge war.

Mit 37 Prüflingen stand uns eine Mammut­prüfung mit mehreren Stunden bevor, so dachten wir. Da einige der Prüflinge ihr Jahrespensum an Training erst in den letzten 4 Wochen hereingeholt hatten, waren wir als Trainerschaft etwas unsicher.

Nichtsdestotrotz zeigten fast alle Prüflinge ordentliche Leistungen und so konnten am Schluss auch alle ihre Prüfung zum nächsten Kyūgrad bestehen.

Die bestandenen Prüfungen im Einzelnen:

Gelbgurt 8. Kyū Assenheimer Nico, Bergmann Elisabeth, Deneke Gregor, Geyer Joel & David, Raffler Simon, Hirschberger Theresia, Setzer Zoé, Steinbrecher Damir
Orangegurt 7. Kyū Bayha Markus, Niebel Moritz, Setzer Sarah, Hämmerling Marlen, Blum Jann-Niklas, Häfele Sabrina, Frey Lina, Schelhorn Marthe, Feger Jan-Marius
Grüngurt 6. Kyū Buchner Ida & Eva Charlotte, Hess Florian, Schulzke Jule & Nelly, Mulfinger Martin & Michael, Deneke Tizian, Kölz Gina, Kieslich Lea Pauline, Danneberg Gita, Burmeister Linda
Erster Blaugurt 5. Kyū Zimmermann Lea, Hirschberg Henri, Vogel Maik, Kilthau Christian, Kircher Maurice

Weitere Bilderimpressionen von der Prüfung

Gruppe der Prüflinge 2015 Zusatzvorführung der Prüfungsbesten

Allen Prüflingen noch einmal herzlichen Glückwunsch von unsere Seite aus, und vielleicht schafft ihr es ja, das Training im neuen Jahr genau so fleißig zu besuchen, wie vor der Prüfung.

Ebs & Ina Steiner

Tim Steiner beim Odenwald Cup in Mörlenbach

Siegerehrung Odenwald Cup 2015 - Tim Steiner Beim Odenwald Cup in Mörlen­bach trat Tim am Samstag, den 12.12.2015 an, um sein letztes internationales Turnier für dieses Jahr zu bestreiten.

Sarah Steiner, die ihn auf dieses Turnier vorbereitet hatte, fuhr mit, um das Coaching für Tim im Turnier zu über­nehmen. Tim startete in der Kategorie Braun­gurte, Jahrgang 2001-2002. Tim konnte alle Kämpfe in der Vor­runde zu 0, bzw. vor Ablauf der Kampf­zeit gewinnen, und sah sich im Finale. Wenn da nicht ein etwas merk­würdiges Schieds­richter­gespann im Pool­finale gewesen wäre... Im Nachhinein wurde es etwas klarer, als man erfuhr, dass keiner der Kader­athleten des KVBW über die ersten 2 Runden kam. Man wollte hier wohl auch un­erfahrenen Kämpfern eine Chance geben. Was für Tim hieß: wieder einmal "nur" der Kampf um den dritten Platz. Doch etwas wütend, zeigte Tim dort seine Klasse und beendete das Turnier für sich nach 23 Sec. mit 6:0 und holte sich damit die Bronze­medaille.

Tim, der sich doch sehr über den Titel­gewinn gefreut hätte, verstand aber nach den Gratulationen fast aller Gegner und gegnerischen Trainern recht schnell, dass dies wohl eine politische Entscheidung gewesen war, und man ihn, nachdem er wie seine Kader­kollegen nicht ganz aus dem Turnier "geschiedst" werden konnte, nur aufs unterste Treppchen hatte kommen dürfen.

Wir gratulieren Tim recht herzlich zu diesem Erfolg, wir wissen was du kannst!!


Jule Schulzke bei der Deutschen Meisterschaft im Karate in Ludwigsburg 2015

Deutsche Meisterschaft Karate 2015 in Ludwigsburg
Am Samstag, den 07.11.2015 waren wir mit Jule auf der Deutschen Meisterschaft für Schüler in Ludwigsburg. Nachdem sich Jule am 03.10. in Eppingen für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert hatte, stand ihr nun das zweite große Turnier in diesem Jahr bevor.

Jule trainiert seit Januar gezielt auf dieses Ereignis hin, und verbrachte die letzten Monate viele Stunden in den verschiedensten Sporthallen Baden-Württembergs, so z.B. die ganzen Herbstferien in Ludwigsburg zum Training.

Auch Freudenstadt und Ravensburg standen als Stützpunkt-Trainingsorte auf dem Pflichtprogramm von Jule. Für unser Mädel war es das erste Mal, dass sie an einem so großen bzw. wichtigen Turnier teilnehmen durfte, und dementsprechend nervös, war sie auch.

Deutsche Meisterschaft Karate 2015 in Ludwigsburg / Aufstellung der Teilnehmer Mit über 30 Teilnehmerinnen war ihre Gewichtsklasse mehr als gut besetzt und es war klar, "Dieser Weg wird kein leichter sein..."

Deutsche Meisterschaft Karate 2015 / Jule Schulzke führt 2:0 Zu allem Überfluss erwischte Jule in ihrem ersten Kampf gleich eine Kaderathletin aus Nordrhein-Westfalen. Dieser Umstand ließ Jule am Anfang allerdings recht unberührt, und sie ging recht souverän mit je einem Treffer zum Kopf und zum Bauch mit 2:0 in Führung.

Etwas erstaunt über die eigene Courage, nahm Jule das Gas etwas heraus und wartete ab. Diese "Unkonzentriertheit" nutzte ihre Gegnerin jedoch routiniert aus, konterte, und zog dann an Jule vorbei. Nach dem Schlusspfiff, nach eineinhalb Minuten, stand es dann 5:2 gegen unsere Sportlerin.

Dies bedeutete das vorläufige Aus für Jule, und es hieß nun, in der nächsten Runde die Daumen für ihre Gegnerin zu drücken, da Jule, falls ihre Gegnerin ins Finale käme, die Chance hätte, noch über die sogenannte "Trostrunde" um den dritten Platz zu kämpfen.
Leider schied auch ihre Gegnerin in der zweiten Runde aus, dies war dann der Schlusspunkt für Jule bei dieser DM.

Gruppenbild / Jule Schulzke mit Trainern und mitgereisten Karate-Kollegen vom VfL Mainhardt Nichtsdestotrotz hat Jule in diesem Jahr "Quantensprünge" beim Training vollbracht, und sowohl wir als auch der Stützpunkttrainer sind sich sicher "Von der werden wir noch einiges hören".

Wir bedanken uns bei allen Coaches, Trainern und vor allem auch bei Jules Eltern, ohne die so ein Aufwand gar nicht betrieben werden könnte!

Und Jule... "Nach dem Wettkampf, ist vor dem Wettkampf..."

Eberhard Steiner
VfL Mainhardt Abteilung Karate


Karate Landesmeisterschaften der Kinder und Schüler in Eppingen

Unsere Arbeit im Wettkampfsport Karate trägt Früchte!

Die beiden Teilnehmerinnen des VfL Mainhardt, Ida Buchner und Jule Schulzke
Bei den diesjährigen Baden-Württembergischen Karate­meisterschaften für Kinder und Schüler, am Samstag, den 03.10.2015 in Eppingen, waren wir mit zwei Schülerinnen am Start. Das Turnier war mit weit über 300 Teil­nehmern recht gut besetzt. Unsere Mädels starteten beide in der Kategorie Kumite und zwar in den Gewichtsklassen -35kg beziehungsweise -45kg.

Ida Buchner, die in der Klasse -45kg startete, befand sich aufgrund von zwei großen Pools von Anfang an ein wenig im Nachteil. Zu allem Über­fluss stand ihr gleich im ersten Kampf eine Kader­athletin gegenüber. Leider kam sie dort über ein 0:4 nicht hinaus.

Kampfbild Kumite Ida Buchner Allerdings wurde ihre Gegnerin später die Pool­siegerin, und somit hätte Ida dann noch die Chance in der Trost­runde fürs kleine Finale um Platz 3 gehabt. Das Glück war ihr aber auch in der kleinen Final­runde nicht sonderlich hold, denn dort wartete schon die nächste Kader­athletin aus Ludwigs­burg, und sie musste sich auch im Kampf um Platz drei geschlagen geben. Aufgrund der geringen Wett­kampf­erfahrung von Ida konnten ihre Gegnerinnen ihre Stärken relativ leicht ausspielen.

Anders lief es dann bei Jule Schulzke, die in der Kategorie -35kg startete. Jule trainiert schon seit einiger Zeit mit Tim in Ludwigs­burg und hat aufgrund dessen einiges mehr an Kampf­erfahrung als Ida. Allerdings schien es, als würde Jule im ersten Kampf wohl noch schlafen.

Kampfbild Kumite Jule Schulzke Ihre Gegnerin nutzte die Un­konzentriert­heit von Jule und zog sie eis­kalt zu Null ab. Nachdem Jule nach bitteren Tränchen und der Aufbau­arbeit der Coaches in Runde zwei wach war, zeigte sie ihr Talent und wurde für ihren Trainings­fleiß belohnt. Trotz des Wissens, dass das Finale passé war, konzentrierte sie sich allein auf die Qualifikation zu den Deutschen Meister­schaften, setzte alle Zurufe ihres Coaches Tim Steiner um, und gewann alle nach­folgenden Kämpfe deutlich, den Kampf um Platz drei sogar sensationell mit 12:7. Mit diesem dritten Platz hat sich nun auch Jule unter die besten Kumite­kämpferinnen aus BadenWürttemberg gesellt, und wird bei den Deutschen Meisterschaften am 07.11.2015 in Ludwigs­burg das Schwaben­land, vor allem aber, den VfL Main­hardt vertreten.

Landesmeisterschaft 2015 - Siegerbild Kumite (Jule Schulzke Platz 3) Nachdem nach Tim schon eine zweite Kämpferin für Mainhardt auf Bundes­ebene startet, heißt das für uns Trainer und Coaches, wir haben wahr­scheinlich vieles richtig gemacht. Aller­dings muss auch ganz klar gesagt werden, dass nicht alle solche phänomenalen Platzierungen erreichen können, da dort alle Faktoren wie Talent, Trainings­fleiß, bedingungslose Unter­stützung durch die Eltern und ein unbändiges Kämpfer­herz vonnöten sind. Hier scheidet sich das Breiten­sport­karate vom Wett­kampf­sport­karate, welches dann im glücklichsten Falle zum Leistungs­sportkarate werden kann.

Auch sind wir sehr dankbar für die Unterstützung durch den VfL Hauptverein. Wir sind sehr stolz auf unsere beiden Kämpferinnen und wünschen Jule viel Erfolg bei den Deutschen Meister­schaften.

Eberhard & Ina Steiner,
Abteilungsleitung Karate

Kleine Bildergalerie

Wettkampfbild 1 (Ida) Wettkampfbild 2 (Ida) Wettkampfbild 1 (Jule) Wettkampfbild 2 (Jule) Wettkampfbild 3 (Jule) Wettkampfbild 4 (Jule) Wettkampfbild 5 (Jule) Wettkampfbild 6 (Jule) Wettkampfbild 7 (Jule) Wettkampfbild 8 (Jule) Gruppenbild Württembergische Landesmeisterschaft 2015 Gruppenbild Württembergische Landesmeisterschaft 2015 Abteilungmutter Ina Steiner mit ihren Schützlingen Pokale der LM 2015 in Eppingen Urkunde Jule Schulzke / Platz 3 / Landesmeisterschaft Karate 2015

Übernachtungsaktion der Karateabteilung (30.07.2015)

Vom Mittwoch, den 29.07. zum Donnerstag, den 30.07.2015 feierten wir den Schuljahresabschluss mit unseren Karatekindern in Form einer Übernachtung in der Waldhalle.

Nach einer Sporteinheit zu Beginn des Abends stärkten wir uns an Pizzas und selbstgemachten Salaten, sowie manch köstlichen Nachspeisen. Diese Stärkung war auch dringend nötig, da es nach Einbruch der Dämmerung auf eine ca. 1,5 Std. Nachtwanderung durch den Mainhardter Wald ging. Gott sei Dank konnten wir aufgrund der vielen Taschenlampen und Leuchtballons auch alle Kinder gegen Mitternacht zurück in die Waldhalle bringen. Dort stand dann das nächste Highlight: Ein Film auf der großen Leinwand in der Waldhalle auf dem Programm. Ob alle Kidis das Ende des Filmes mitbekommen haben, wissen wir nicht. Dass zum Ende des Films kein Laut mehr zu hören war, lässt annehmen, dass die meisten wohl schon früher eingenickt sind. Dementsprechend ruhig war dann auch die Nacht. Am nächsten Morgen wurde dann um 07:30h mit lauter Musik aus dem Ghettoblaster die Nachtruhe beendet.

Nach einer weiteren Sporteinheit in aller Frühe stand das von uns organisierte Frühstück für unsere Karatekids bereit. Dieses wurde auch ausgiebig genutzt. Lobend wollen wir erwähnen, dass beim anschließenden Aufräumen und Putzen fast alle Kidis freudig mitgeholfen haben. Auf diesem Wege bedanken wir uns noch einmal bei allen "Essensspendern", (das Zeug war alles wirklich super gut), und Betreuern, sowie allen Mithelfern.

Wir wünschen euch nun alle schöne und erholsame Ferien, und freuen uns schon, euch nach den Sommerferien wieder im Training zu sehen.

Ebs & Ina


Mainhardter Nachwuchs-Karateka erfolgreich beim Regio Cup in Langenau

Gruppenbild Karateturnier Regio Cup 2015 Am Samstag, den , war es für unsere Kumite-Gruppe bestehend aus 4 Teilnehmern in der Kategorie Schüler (Jahrgang 2002-2004) und 4 Teilnehmern in der Kategorie Kinder (Jahrgang 2005 und jünger) soweit, dass sie sich in ihrem ersten überregionalen Wettkampf messen konnten. Der sogenannte Regio Cup findet in 4 Teilen Baden-Württembergs statt und wird normalerweise in Nord, Süd, Ost und West unterteilt und gilt sozusagen als Vorstufe zur Landesmeisterschaft für gesamt Baden-Württemberg.

Wie in allen Karatemeisterschaften, kann man sich auch hier in den Kategorien Kumite und Kata messen. Allerdings hatten wir für die Kategorie Kata nur eine Starterin, da wir uns weitgehend auf unsere Paradedisziplin Kumite (Freikampf) konzentriert hatten.
Regio Cup 2015 Siegerbild Kata (Lea Zimmermann Platz 3)
Lea Zimmermann, die sich nach einem Sieg im zweiten Durchgang einer Kata-Spezialistin aus Sindelfingen geschlagen geben musste, konnte danach aber in der Trostrunde überzeugen und sich dort einen sehr guten 3. Platz in ihrer Kategorie sichern.

Anders sah es anfangs bei unseren Kumite-Kämpfern aus. Teilweise etwas verwöhnt vom lockeren Kämpfen in den heimischen Trainingseinheiten, waren doch die meisten sehr überrascht vom Siegeswillen und dem konsequenten Kampfstil ihrer Gegner. So kam es, wie es kommen musste, die ersten Kämpfe gingen bei vielen doch recht deutlich verloren.

Außer der etwas routinierter kämpfenden Jule Schulzke mussten alle in der Vorrunde Lehrgeld bezahlen. Aufgrund der fehlenden Wettkampfroutine musste nach einigen Niederlagen vom Trainerteam die eine oder andere Träne getrocknet werden.

Natürlich sind unsere Kämpferinnen und Kämpfer noch recht jung, haben aber schnell begriffen, dass man beim Kumite "Mann gegen Mann" einen unbedingten Siegeswillen zeigen muss, denn der Andere will den Sieg ganz genauso.

Bei den Teamwettkämpfen war dann die erste Nervosität abgelegt, und unsere Kämpfer starteten richtig durch und zeigten (wenn's auch manchmal weh tat) unbändigen Siegeswillen und konnten dementsprechend mehrere Kämpfe gewinnen.

Aufgrund der fehlenden Routine war es unseren Jungkämpfern bei diesem Turnier "nur" möglich auf die unterste Stufe des Siegertreppchens zu steigen. Aber es war immerhin bei allen eine Bronzemedaille möglich, was begründete Hoffnung für zukünftige Turniere macht.
Regio Cup 2015 Bild vom Wettkampf
Einzig die schon einige Zeit mit Tim in Ludwigsburg trainierende Jule Schulzke zeigte, dass es gerade beim Kumite auf fleißiges, regelmäßiges und diszipliniertes Training ankommt. Die Erfolge stellen sich dann meist ganz von alleine ein. Es ist eben noch kein Meister vom Himmel gefallen!

Bei aller Kritik wollen wir aber trotzdem allen Kämpfern ganz herzlich zu ihren Platzierungen gratulieren und sie hiermit motivieren, noch fleißiger an Techniken, aber vor allem auch der Einstellung im Kampf, sprich dem Siegeswillen, zu arbeiten.

Die Platzierungen für den VfL Mainhardt lauten im Einzelnen:

NameDisziplinPlatz
Lea ZimmermannKata Mädchen3. Platz
Jule SchulzkeKumite Mädchen -35kg1. Platz
Marthe SchelhornKumite Mädchen -27-32kg3. Platz
Ida BuchnerKumite Mädchen -45kg3. Platz
Pauline KieslichKumite Mädchen -50kg3. Platz
Marthe Schelhorn
Sabrina Häfele
Jan Feger
Kumite Team mix3. Platz
Pauline Kieslich
Nelly Schulzke
Jule Schulzke
Ida Buchner
Kumite Team Mädchen3. Platz

Wir gratulieren euch noch einmal ganz herzlich zur euren Erfolgen und wir haben den Wettkampftag gestern mit euch sehr genossen!

Auch den Eltern sagen wir für Ihre Unterstützung auf diesem Wege noch einmal ganz herzlichen Dank!

Ebs & Ina Steiner, Abteilung Karate

Kleine Bildergalerie (weitere Bilder sind im Galeriebereich des VfL)

Wettkampfbild Ida Wettkampfbild Jule Wettkampfbild Lea Wettkampfbild Marthe Wettkampfbild Nelly Wettkampfbild Pauline Wettkampfbild Sabrina Wettkampfbild Jan Wettkampfbild Jule Wettkampfbild2 Marthe Wettkampfbild2 Pauline Wettkampfbild2 Ida Wettkampfbild Team Gelb-Orange Wettkampfbild Team Orange

Karatelehrgang in Mainhardt mit Dan Prüfung (11.07.2015)

Am Samstag, den , fand unser nun schon traditioneller SOK Lehrgang in Mainhardt statt. Aufgrund der großen Hitze, aber auch den vielen Veranstaltungen an den Sommerwochenenden, war unser Lehrgang mit 60 Teilnehmern in diesem Jahr nur durchschnittlich besucht.

Unser Trainergespann, bestehend aus Ernst Kappel, Marco Eisele und Andreas Fischer, konnte aber trotz der hohen Temperaturen alle Teilnehmer begeistern.

Andreas Fischer Lehrgang Selbstverteidigung Andi Fischer bildet beruflich Polizisten in der Selbstverteidigung aus. Er verstand es, auf das Niveau der jeweiligen Gruppen einzugehen. So wurde z.B. in der Unterstufe das Abwehren und Kontern von Faustschlägen geübt. Die Mittelstufe übte sich an der Verteidigung am Boden. Nachgestellt wurden dabei Situationen, wie wir sie aus diversen Gewaltvideos kennen. Dabei hatte sich ein am Boden liegendes Opfer gegen einen oder mehrere Angreifer zu wehren. Die Oberstufe wagte sich dann an die Abwehr eines Messerangriffs.
Marco Eisele Kata
Marco Eisele, der aktuelle Welt-Cup und Europa-Cup Sieger bei Kata Ü40, zeigte in allen 3 Niveaustufen auf eindrucksvolle Weise, dass die verschiedenen Karatestile wohl vor langer Zeit einen gemeinsamen Ursprung hatten, und dass anstatt Konkurrenz ein gemeinsames Erlernen aller Stile sinnvoll wäre.

Ernst Kappel Kumite
Ernst Kappel, mehrmaliger Landesmeister aus der Kumite-Fraktion bewies eindrucksvoll, dass der Freikampf nicht nur für Wettkämpfer interessant ist, sondern auch für den Breitensportler. Er zeigte auf, dass Kumite die logische Konsequenz aus langjährigem Karate ist, und alle "trocken" gelaufenen Bahnen irgendwie immer auf den Freikampf vorbereiten.

Wie auch in den vergangenen Jahren wurde der Lehrgang durchweg positiv bewertet.

Abschliessende Dan-Prüfung
Die Sahnehäubchen beim diesjährigen Lehrgang waren allerdings unsere Mitglieder Rebecca & Sarah Steiner, die bei der anschließenden Schwarzgurtprüfung ihr Können unter Beweis stellten.

Danpruefung Sarah und Rebecca Steiner Rebecca, die schon seit längerer Zeit im Kindertraining aktiv ist, hat sich nach ca. 1 jähriger Vorbereitungszeit den 1. Dan mit sehr guter Leistung verdient. Sarah, die ihren 1. Dan 2010 in Gammertingen bestanden hatte, hat nach 5 jährigem Training an dieser Dan Prüfung nun den 2. Dan abgelegt.

Nach unserem Wissen hat in Mainhardt wohl noch niemand nach seinem 1. Schwarzgurt eine weitere Danprüfung abgelegt bzw. bestanden. Beiden Danträgerinnen gratulieren wir hiermit noch einmal aufs herzlichste.

Auch von der organisatorischen Seite lief alles wie am Schnürchen. Alle Helfer, Kuchenspender, Kassierer usw. liefen zu Höchstform auf.

Vielen Dank hierfür!

Wir können somit auf einen erfolgreichen und entspannten Lehrgang 2015 zurückblicken.

Abteilungsleitung Eberhard & Ina Steiner

Bilderimpressionen:

Lehrgang Kata Lehrgang Kumite Bild 1 Lehrgang Kumite Bild 2 Lehrgang Kumite Bild 3 Lehrgang Kumite Bild 4 Lehrgang Kumite Bild 5 Lehrgang Kumite Bild 6 Lehrgang Kumite Bild 7 Lehrgang Kumite Bild 8 Lehrgang Selbstverteidigung Lehrgang Kata Bild 1 Lehrgang Kata Bild 2 Lehrgang Kata Bild 3 Lehrgang Kata Bild 4 Lehrgang Kata Bild 5 Lehrgang Kata Bild 6

Gürtelprüfung am 01.07.2015

Anfänger legen erste Prüfung ab

Zwischenpruefung2015

Am Mittwoch, den , durften die Anfänger aus unserem Kurs 2015 zum ersten Mal zeigen und unter Beweis stellen, wie hart sie in den letzten Monaten trainiert haben. Abgeprüft wurde das Können in der Grundschule und in den vorgeschriebenen Partnerübungen.

Gerade bei den Jüngsten war eine gewisse Aufregung spürbar, es konnten allerdings bei allen die geforderten Leistungen auf einem ordentlichen Niveau abgerufen werden.

Anders sah es bei den Probanden der Zwischenprüfung aus. Hier war ein deutlicher Leistungsunterschied sichtbar. Den "Gelb-" und "Orange-Kindern" war ihre Routine und der Trainingsfleiß der letzten Wochen anzusehen, auch das Prüferteam fand nur lobende Worte für die Kinder.

Für jeden der Prüflinge gilt allerdings, auf einer "Karate-Treppe" sind erst die ersten paar Stufen erklommen... und man will ja die Treppe immer ganz nach oben steigen.

Ihre Prüfungen haben gemacht:

Weiß-Gelb
Bergmann Elisabeth, Raffler Simon, Deneke Gregor, Setzer Zoé, Hirschberger Theresia, Steinbrecher Damir, Fritz Nils, Assenheimer Nico, Geyer David & Joel.
Gelbgurt 8. Kyū Setzer Sarah, Hämmerling Marlen, Niebel Moritz & Bühlmeier Dominik
Gelb-Orange
Häfele Sabrina, Schelhorn Marthe, Frey Lina & Feger Jan
Orange-Grüngurt
Burmeister Linda & Deneke Tizian


Wir gratulieren noch einmal allen Prüflingen und freuen uns, euch ein Stück auf eurem Karateweg begleiten zu dürfen!

Ebs & Ina Steiner, Abteilungsleitung Karate

Jahresabschlußprüfung der Karateabteilung 2014

Gruppenbild Abschlusspruefung 2014 Am Mittwoch, den 10.12.2014 fand unsere alljährliche Karateprüfung in der Waldhalle in Mainhardt statt. Unter den gerechten, aber strengen, Augen unseres Prüfers Hans Peter Speidel (5. Dan) aus Schwäbisch Hall durften die zumeist jungen Karatekas zeigen, was sie im letzten Jahr gelernt hatten. Geprüft wurden alle 3 Disziplinen des Karate, Kihon (Grundschule), Kata (Formen) und Kumite (Freikampf), so dass jeder in seinem Lieblingsbereich seine Stärken zeigen konnte. Alle 32 Karatekas waren gut vorbereitet und konnten somit den nächsten Kyu Grad bestehen.

Die folgenden Gurtprüfungen wurden abgelegt:

Gelbgurt 8. Kyū Lisa Pfeil, Alexandra und Andreas Blem, Jessica Schäfer, Marthe Schelhorn, Sabrina Häfele, Lina Frey, Jan Feger, Jann Niklas Bluhm und Markus Bayha
Orangegurt 7. Kyū Martin, Marianna und Michael Mulfinger, Pauline Kieslich, Gina Kölz, Ida und Eva Charlotte Buchner, Linda Burmeister, Tizian Deneke, Florian Hess, Jule und Nelly Schulzke
Grüngurt 6. Kyū Christian Kilthau, Lea Zimmermann, Maik Vogel und Henri Hirschberg
Erster Blaugurt 5. Kyū Leo Kleinknecht
Erster Braungurt 3. Kyū Elke und Melvin Bayha
Dritter Braungurt 1. Kyū Marco Keiselt, Lukas Mössinger und Tim Steiner

Hans Peter Speidel war überaus erfreut von den gezeigten Leistungen, und würdigte aber auch die erbrachte Ausbildungsleistung der Trainer. Noch einmal wollen wir auf diesem Weg allen Prüflingen herzlich gratulieren, und so auch aufzeigen, dass sich die manchmal recht harten Trainingseinheiten gelohnt haben. Weiter so!

Eberhard und Ina Steiner VfL Mainhardt, Abteilung Karate

Deutsche Karate-Meisterschaft in Erfurt 27.-

Tim Steiner glänzt erneut bei den Deutschen Karate-Meisterschaften

Medaille Tim Steiner

Nach seinem 3. Platz bei der DM des Deutschen Karate Verbandes für Schüler 2014 musste Tim dieses Jahr eine Altersklasse höher, also für die Jugend starten.
Da Tim als "Aufsteiger" von den Schülern in der Kategorie Jugend dieses Jahr nun einer der jüngsten war, hielten die meisten einen Podiumsplatz in diesem Jahr für eher unwahrscheinlich.

Nachdem in den Vorrundenkämpfen dann so ziemlich alle Favoriten recht früh ausgeschieden waren, Tim jedoch unbeirrt Richtung Finals kämpfte, keimte doch in den Köpfen der Baden-Württemberger Hoffnung auf. Zwei Kämpfe vor dem Gruppenfinale konnte Tim allerdings gegen einen recht unangenehm kämpfenden Thüringer nichts ausrichten, und verlor deutlich.

Déjà-vu zu 2014

Tim, der ein ganzes Jahr geackert hatte wie ein Pferd, sah seine Felle schon davon schwimmen. Er konnte sich aber noch einmal durch die gesamte Gruppe bis zum kleinen Finale durchkämpfen. Beim Kampf um Platz 3 allerdings, ließ er keinen Zweifel mehr daran aufkommen, dass die Bronzemedaille niemanden außer ihm gehören würde, und besiegte seinen Gegner aus Bremen klar mit 4:0.

Tim hat mit dieser Platzierung bei den Deutschen Karatemeisterschaften 2015 seinen Platz im Landeskader gefestigt und wird nun sicher auch weiterhin international eingesetzt werden!

Er hat das ganze Jahr nach seinem Motto: "Erfolg ist kein Glück, Erfolg ist nur das Ergebnis von Blut, Schweiß und Tränen" trainiert, gekämpft und sich durchgebissen, und deshalb diesen fantastischen dritten Platz verdient mit nach Mainhardt gebracht!

Wir als Abteilung Karate sind unheimlich stolz auf Tim, und merken, dass sein Sieges- und Trainingswille auch auf unsere jüngeren Karatekas abfärbt...

Eberhard & Ina Steiner
Abteilung Karate

Video von Tim in Aktion bei der DM [MP4 11,5MB] Video Tim auf der DM2015

Bildergalerie
Tim Steiner Deutsche Karate Meisterschaft in Erfurt 2015

Thaibox-Kurzlehrgang am 10.06.2015

Thai Boxen

Da ja die verschiedenen Kampfsportarten irgendwie alle zusammenhängen, sind wir bemüht, ein oder 2x im Vierteljahr einen Trainer aus einer "fremden" Kampfsportart einzuladen. An diesem Abend folgten über 40 Karatekas dieser Einladung zu einem kleinen "Thaibox-Meeting". Timo Wolpert ist seit ca. 11 Jahren Amateur Thaiboxer und hat in dieser Zeit schon über 15 Amateurkämpfe bestritten, außerdem trainiert er Profi-Thaiboxer in Heilbronn. Da Thaiboxen ein Vollkontaktsport ist, machte uns Timo sowohl bei den Kindern, als auch den Erwachsenen, erst einmal mit den verschiedenen Thaiboxtechniken vertraut. Schnell wurde klar das Muay Thai für den Vollkontaktkampf Mann gegen Mann im Ring ausgelegt ist. Hier gerieten sowohl bei den Kindern als auch bei den Erwachsenen viele schnell an ihre Grenzen, da das System darauf ausgelegt ist, den Gegner, wenn möglich, durch K.O. zu besiegen. Allerdings ist für diesen Kampf jahrelanges Training erforderlich. So blieben wir auch bei unserem Muay Thai Training bei unserer Karate Devise: "Gefährliche" Techniken nur anzudeuten!... Aber schon hierbei war es, besonders im Erwachsenentraining, nicht zu vermeiden, dass es kleinere Blessuren oder auch den einen oder anderen Cut am Auge gab. Timo verstand es jedoch sehr gut zu vermitteln, dass Training und Sparring im Gegensatz zum Wettkampf im Ring mit anderen Einstellungen behaftet sind. Auch das leibliche Wohl kam zwischen den Trainings nicht zu kurz, und wir glauben, es hat allen sehr viel Spaß gemacht.

Bild 1 Thaibox Lehrgang Bild 2 Thaibox Lehrgang Bild 3 Thaibox Lehrgang Bild 4 Thaibox Lehrgang Bild 5 Thaibox Lehrgang Bild 6 Thaibox Lehrgang Bild 7 Thaibox Lehrgang Bild 8 Thaibox Lehrgang Bild 9 Thaibox Lehrgang Bild 10 Thaibox Lehrgang

Springcup in Spraitbach am 10.05.2015

Gruppenbild Spraitbach 2015

Mainhardter Nachwuchs Karateka räumen ab!!!

Einen Tag nach Tims Erfolg in Dornhan / Oberndorf, fuhren wir mit einer Delegation von 14 Nachwuchs Karatekas zum Spring Cup nach Spraitbach.

Es wurde dort in den Kategorien Kata und Kumite gestartet. Schon nach den ersten Vorrunden, war wieder klar, wir konnten dort einen Großteil des Geschehens bestimmen. Fast alle unserer Nachwuchssportler konnten aufgrund ihrer Leistung den Einzug in die Finalrunden schaffen. Und die, die Finals verpasst hatten, holten sich meist Bronze.

Die Platzierungen im Einzelnen lauten:

Name / Alter Kata Kumite
Sabrina Häfele, 8 Jahre, Gelbgurt1. Platz2. Platz
Lina Frey, 8 Jahre, Gelbgurt2. Platz
Marthe Schelhorn, 8 Jahre, Gelbgurt3. Platz1. Platz
Lea Zimmermann, 10 Jahre, Grüngurt3. Platz1. Platz
Nelly Schulzke, 11 Jahre, Orangegurt2. Platz3. Platz
Linda Burmeister, 11 Jahre, Orangegurt3. Platz3. Platz
Pauline Kieslich, 13 Jahre, Orangegurt3. Platz2. Platz
Ida Buchner, 13 Jahre, Orangegurt1. Platz1. Platz
Jan Feger, 10 Jahre, Gelbgurt
2. Platz
Maik Vogel, 12 Jahre, Grüngurt
1. Platz
Henri Hirschberg, 13 Jahre, Grüngurt1. Platz2. Platz

Nach dem Auszählen der Medaillenränge war dann Mainhardt im Medaillenspiegel ganz klar auf Platz 1. Wir gratulieren unseren Karatekids ganz herzlich zu diesem hervorragenden Ergebnis, und hoffen dass ihr jetzt ein bisschen verstehen könnt, warum wir euch ab und an im Training hart fordern. Das ist nun ein kleiner Lohn für euren Fleiß und die harte Anstrengung.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Eltern fürs Fahren, anfeuern, und dabei sein. Wir glauben, es hat allen sehr viel Spaß gemacht.

Eberhard Steiner,
Abteilungsleitung Karate

Bilderimpressionen

Tim Steiner qualifiziert sich für Deutsche Meisterschaft Karate 2015

Tim Steiner Deutsche Meisterschaft Karate 2015 Am Samstag, den waren wir mit Tim in Dornhan bei Oberndorf auf den diesjährigen Landesmeisterschaften für Jugend, Junioren und U 21. Tim, der nach einem trainingsintensiven Jahr bei Trainern in Mainhardt, Ludwigsburg und Ravensburg sehr gut vorbereitet war, wusste in diesem Jahr noch nicht so ganz was auf ihn zukommen würde. Der Wind weht bei der Jugend nun mal rauer als bei den Schülern. Dass ihm das eigentlich entgegen kommen sollte, merkte er allerdings erst nach seinem 1. Kampf. Etwas beeindruckt durch Namen, die schon lange im Landeskader sind, verkrampfte Tim etwas bei seinem 1. Kampf, der gleich gegen den späteren Landesmeister war und konnte diesen "nur" unentschieden gestalten. Alle weiteren Kämpfe in seinem Pool gewann er, teilweise recht deutlich. Da sein erster Gegner nach Poolschluß nun aber das bessere Punkteverhältnis hatte, war Tim wieder in einer ähnlichen Situation wie auf der Deutschen Meisterschaft 2014. Finale passé und wieder nur das kleine Finale...

Auf dem Weg dorthin, und im kleinen Finale allerdings, war von Verkrampftheit dann nichts mehr zu spüren, und Tim beherrschte seine Gegner. Am Anfang etwas enttäuscht, über seinen "nur" 3. Platz, war Tim dann doch froh, sich in seinem ersten Jugendjahr gleich für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert zu haben!

Wir werden mit Tim am 27. und 28.06.2015 nach Erfurt fahren um zu sehen, ob er auch dieses Jahr bundesweit einen Podiumsplatz erreichen kann.

Hier kann noch erwähnt werden, dass Tim teilweise 4-5-mal in der Woche trainiert, und z.B. nun auch die Pfingstferien mit dem D-Kader in der Türkei verbringt, um dort eine Woche intensiv auf die DM zu trainieren. Außerdem wird er dort mit dem Landeskader BW gegen die Türkische Nationalmannschaft zu einem Vergleichskampf antreten.

VfL Mainhardt Abteilung Karate

Eberhard Steiner
Abteilungsleitung Karate

Aikido-Lehrgang 25.03.2015

Karate Lehrgang März 2015
Um einmal in eine andere Kampfsportarten hinein zu schnuppern, veranstalten wir regelmäßig kurze Lehrgänge mit verschiedenen Trainern aus anderen Vereinen und Budo Sportarten.

Gasttrainer für unsere Aikido Einheit am 25.03.2015 war Karl Leitner, 1. Dan Aikido, aus Mainhardt. Er war Schüler des berühmten, leider schon verstorbenen Aikido Meisters Helmut Kurz, 8. Dan Aikido, aus Murrhardt. Karl hat sowohl für die Kinder als auch die Erwachsenen abwechslungsreiche, interessante Trainingseinheiten für uns vorbereitet und durchgeführt, bei denen ein kleiner Einblick in die Kampfkunst Aikido geboten wurde.

Auch die leibliche Versorgung kam in den Pausen in Form von Obst und Getränken nicht zu kurz.

Wir haben euch in der Galerie eine kurze Bilderimpression angehängt.

Aikido Lehrgang Bild 1 Aikido Lehrgang Bild 2 Aikido Lehrgang Bild 3

ASKÖ Österreichische Bundesmeisterschaft Karate 15.11.2014

Tim Steiner holt sich ersten internationalen Titel

Tim Steiner ASKÖ Österreichische Bundesmeisterschaft Karate

Im Rahmen der letzten Kadermaßnahme in Ravensburg für 2014 fuhr der Landeskader Baden-Württemberg am Samstag, den nach Dornbirn in Österreich, um an der ASKÖ Bundesmeisterschaft, sozusagen, den Österreich Open teilzunehmen. Nach anstrengenden Trainingseinheiten am Freitag, fuhr man Samstag früh nach Dornbirn, um dort das Gelernte im realen Wettkampf umzusetzen. Da es in Österreich nicht wie in Deutschland nach Gewichtsklassen geht, war die Konkurrenz aus Österreich und der Schweiz von der Körperstatur her, recht breit gefächert. Tim ließ sich aufgrund des harten Trainings und seinen Platzierungen auf Landes- und Bundesebene in diesem Jahr von niemand beeindrucken. Ganz ohne Niederlage, nur mit einem einzigen Unentschieden, spazierte er, sozusagen, bis ins Finale, und besiegte dort seinen Konkurrenten aus dem Finale der Landesmeisterschaft klar. Auch im anschließenden Mannschaftswettbewerb sorgte er mit 2 Siegen für den Titelgewinn für das Team Baden-Württemberg.

Wir gratulieren Tim recht herzlich zu seinem Erfolg.


Deutschen Karatemeisterschaft 28.-29.06.2014

Tim Steiner gewinnt Bronze

Tim Steiner Deutsche Meisterschaft Karate 2014 in Erfurt

Am letzten Wochenende hatte Tim seinen Auftritt bei den Deutschen Meisterschaften der Schüler 2014 in Erfurt.
Tim, der sich auf die Deutschen Meisterschaften schon seit 2 Jahren vorbereitet hat, letztes Jahr aber verletzungsbedingt nicht teilnehmen konnte, stand gehörig unter Druck. Nachdem er bei der Landesmeisterschaft wirklich sehr gut gekämpft und auch abgeschnitten hat, war allen klar, da ist noch mehr drin. Um Tim aber nicht zu sehr unter Stress zu setzen, wagte im Vorfeld keiner seiner Trainer und Betreuer über einen Podestplatz zu reden. Da bei den Deutschen Meisterschaften nur offizielle Betreuer des Karateverbandes Baden-Württemberg zugelassen waren, hatten seine Heimtrainer, sobald Tim auf der Kampffläche stand, keine Möglichkeit mehr, ihm durch ihr Coaching von außen zu helfen. Seinen ersten Kampf gegen einen Kämpfer aus Bayern gewann Tim vor Ablauf der Zeit mit 10:2 Punkten. Im Fußball würde man sagen: Zweistellig!
Tim hatte nun das nötige Selbstbewusstsein und entschied die nächsten 3 Kämpfte souverän gegen Thüringen, Hessen und Berlin für sich. Im Gruppenfinale stand Tim dann dem Kämpfer von Nordrhein-Westfalen gegenüber, und auch dort konnte er lange Zeit das Kampfgeschehen mit 1:1 ausgeglichen gestalten. Leider gelang seinen Gegner kurz vor Ende der Kampfzeit ein Treffer und Tims Ziel, das Finale zu erreichen, war passee. Nun hieß es die Niederlage zu verdauen, und die Kämpfe bis zum "Kleinen Finale" zu gewinnen. Diese Chance ließ sich Tim dann allerdings nicht mehr nehmen, und gewann diese sowie auch den Kampf um den 3. Platz recht deutlich.
Tim hat gezeigt dass er bei den Schülern in Baden-Württemberg ganz oben mitspielt, und auch dass auf Bundesebene noch mit ihm zu rechnen sein wird. Wir bedanken uns ganz herzlich bei seinen Trainern Sarah Steiner und Silvano Wagner, sowie allen, die uns Unterstützung zukommen haben lassen, um dieses Projekt Deutsche Meisterschaften 2014 erfolgreich zu gestalten.

Wir wünschen Tim viel Erfolg auf seinem weiteren Karateweg und hoffen auch in Zukunft auf noch viele Erfolge für den VfL Mainhardt!

Bildergalerie

Tim Steiner Deutsche Meisterschaft Karate 2014

Ein Schwarzgurt mehr in Mainhardt ...

Am Samstag, den 21.06.2014 hatte Lisa Harport ihre große Prüfung. Sie legte nach 14 Jahren Karatetraining endlich ihre Dan Prüfung (Schwarzgurtprüfung) ab. Wolfgang Findor, Ekkehard Bader und Ernst Kappel waren Prüfer und beäugten alle Dan Prüflinge sehr gewissenhaft. Es waren 5 Karatekas zum 1. Dan und einer zum 3. Dan gemeldet. Da wir an dem Samstag auch unseren jährlichen Lehrgang hatten, war es für alle Dan Prüflinge ein sehr anstrengender und stressiger Samstag. Aber alle Mühen und Stress hatten sich gelohnt, denn alle 6 Prüflinge bekamen ihr Dan Diplom.
Rebecca & Tim Steiner legten parallel zu den Schwarzgurtprüfungen in einem gesonderten Hallendrittel ihren letzten bzw. vorletzten Braungurt ab.
Auch sie können dann, wenn sie das Mindestalter von 16 Jahren erreicht haben, den Schwarzgurt ins Auge fassen.
Wir gratulieren allen Prüflingen, besonders Lisa, und wünschen allen weiterhin viel Spaß beim Training und in unserer Abteilung.

VfL Mainhardt Abteilung Karate
Eberhard Steiner

Dan Prüfung Lisa Harport Dan Prüfung Lisa Harport mit Rebecca und Tim Steiner

Gürtelprüfung am 06.06.2014

Weiß-Gelb Gurtprüfung für Anfänger

Nach nunmehr sechs Monaten fleißigem Training waren unsere Kids vom diesjährigen Anfängerkurs soweit, um am Freitag den 06.06.2014 ihre erste Karate-Prüfung abzulegen. Insgesamt 18 Prüflinge stellten sich am Freitagabend dem Prüfer Ernst Kappel (5. Dan) aus Täferrot, um ihm die bis dato gelernten Techniken, Formen und Partnerübungen zu präsentieren. Ernst Kappel war sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen und fand für alle ein lobendes Wort. Für alle, die am Lehrgang am kommenden Samstag noch keine volle Prüfung bewältigen konnten, wurde im Anschluss eine Zwischenprüfung abgehalten, bei der der Gelb, Gelb-Orange bzw. Orange-Grün-Gurt erlangt werden konnte. Hier waren sowohl Trainer als auch Prüfer gleichermaßen überrascht, dass in Stresssituationen wohl doch viel höhere Leistungen abgerufen werden konnten als im Training.

Insgesamt wurden die folgenden Gurtprüfungen abgelegt:

Weiß-Gelb
Jessica Schaefer, Sabrina Häfele, Marthe Schelhorn, Lisa Pfeil, Amelie Wieland, Alexandra & Andreas Blem, Leni Selter, Letizia Eck, Dominik Bühlmeier, Jann- Niklas Blum, Jan-Marius Feger.
Gelbgurt 8. Kyū Michael Mulfinger
Gelb-Orange
Linda Burmeister, Nelly & Jule Schulzke, Tizian Deneke
Orange-Grüngurt
Nicolas Dobberkau


Ein besonderes Lob erhielt Jan-Marius Feger aufgrund seiner außergewöhnlich guten Leistung!
Wir gratulieren allen Prüflingen zu ihren tollen Leistungen, und hoffen, alle am Samstag, den 21.06.2014 auf unserem großen Lehrgang in Mainhardt begrüßen zu dürfen.

Eberhard & Ina Steiner


Landesmeisterschaft Karate in Gaildorf 10.-11.05.2014

Tim Steiner holt den Titel des Vizelandesmeisters nach Mainhardt

Tim Steiner Landesmeisterschaft Karate Gaildorf Am 10. Und 11. Mai 2014 fanden die diesjährigen Landes­meister­schaften im Karate für Schüler, Jugend und Junioren statt.
Die Spezialisten für Kata und Kumite des Nachwuchs­bereichs aus ganz Baden-Württemberg fanden sich in Gaildorf ein, um zu sehen, wer die Besten sind, aber vor allem, wer unser Bundesland auf der diesjährigen Deutschen Meisterschaft in Erfurt im Juni vertreten darf.
Der VfL Mainhardt war an beiden Tagen mit je einem Kämpfer am Start. Für die Junioren bis 75kg war Nikan Manschadi am Samstag auf seiner ersten Landesmeisterschaft an der Reihe. Er hatte es gleich im ersten Kampf mit einem Kaderathleten zu tun, der wesentlich mehr Erfahrung hatte und diese auch ausspielte. Nikan fand nur recht schwer in seinen Rhythmus und verlor vor Ablauf der Kampfzeit. Leicht demoralisiert und doch schon etwas erstaunt über das hohe Niveau des Turniers, musste sich Nikan auch in den nächsten beiden Kämpfen seinen Gegnern geschlagen geben. Somit war nach drei Kämpfen klar, dass er sich leider nicht für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert hatte. Am Sonntag dann war Tim für die Schüler bis 48kg an der Reihe und es sollte sich herausstellen, ob er das Zeug hatte, sich in Gaildorf zu qualifizieren. Tim, der leider letztes Jahr verletzungsbedingt nicht an der Landesmeisterschaft teilnehmen konnte, war in diesem Jahr umso motivierter, und wollte unbedingt eine Platzierung erreichen. Gleich im ersten Kampf wurde klar: Das harte Training und die vielen Sonntagseinheiten mit seinen Trainern Silvano Wagner und Sarah Steiner, hatten sich gelohnt. Souverän beherrschte er seinen Gegner, war allerdings, vielleicht aufgrund seines Selbstdrucks immer knapp an einer Übermotivation. Im Kumite für Schüler gilt die Nullkontaktregel. Tim allerdings, der im Training oft mit Erwachsenen trainiert, blieb auch im Turnier dieser Linie treu, und musste deshalb den einen oder anderen Strafpunkt aufgrund zu harter Treffer in Kauf nehmen. In seiner Gruppe, in der jeder gegen jeden kämpfte, konnte er alle Gegner bis zum Finale klar besiegen. Im Finalkampf stand es dann nach Ablauf der regulären Kampfzeit 7:7. Der Kampfrichter wertete den Kampf unentschieden, und so waren er und sein Gegner absolut punktgleich. Die Entscheidung fiel über den Punktevergleich der Strafpunkte. Hier führte Tim leider deutlich und musste sich somit mit dem 2. Platz zufrieden geben. Anfangs noch mit seinem Schicksal hadernd, konnte er sich dann trotzdem über seine hervorragende Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften in Erfurt freuen.

Wir wünschen Tim viel Erfolg bei der DM im Juni.

Bildergalerie

Landesmeisterschaft Karate Gaildorf


Mainhardter Erfolge beim Springcup 2014 in Spraitbach

Karateturnier 2014 in Spraitbach

Am  trat der Vfl Mainhardt mit 10 "Karate Kids" beim nun schon traditionellen Springcup Turnier in Spraitbach an. Fast alle Kämpfer starteten in beiden Disziplinen also Kata und Kumite. Am Start waren ca. 50 bis 60 Junge Karatekas aus der Region, so zum Beispiel aus Täferrot, Eislingen, natürlich Spraitbach und noch einige andere mehr. Für viele unserer Kinder war dies ihr erstes Turnier und dementsprechend aufgeregt waren die Gemüter. Die Aufregung verflog jedoch recht schnell, als man sah, dass man mit der Konkurrenz durchaus mithalten, ja diese sogar oft dominieren konnte. Mit jedem Gefecht wurde das Selbstvertrauen größer und alle fanden hervorragend in ihre Wettkämpfe. Positiv verwunderlich war, dass Kinder, die im Training nicht unbedingt zu den Aufmerksamsten zählten, hier am Turnier die Leistung auf den Punkt brachten und schlicht und ergreifend Höchstleistungen ablieferten. Am Ende des Turnieres gingen alle mit mindestens einer Platzierung und einem zufriedenen Gefühl nach Hause.

Die Platzierungen lauten im Einzelnen:

Kata Kumite
Nicolas Dobberkau, 12-14 Jahre, Orange-Grüngurt3. Platz
Henri Hirschberg, 9-11 Jahre, Orange-Grüngurt1. Platz
Lea Zimmermann, 9-11 Jahre, Orange-Grüngurt1. Platz
Jule Schulzke, 9-11 Jahre, Gelbgurt3. Platz1. Platz
Pauline Kieslich, 12-14 Jahre, Weiß-Gelbgurt1. Platz2. Platz
Linda Burmeister, 9-11 Jahre, Gelbgurt2. Platz3. Platz
Tim Steiner, 12-14 Jahre, Blau-Braungurt3. Platz1. Platz
Nelly Schulzke, 9-11 Jahre, Gelbgurt
2. Platz
Tizian Deneke, 9-11 Jahre, Gelb-Orangegurt
1. Platz
Maik Vogel, 11-12 Jahre, Gelb-Orangegurt
2. Platz

Ganz besonders freuen wir uns, wie aus der obigen Liste ersichtlich, natürlich über die Kinder, die in beiden Disziplinen einen Podestplatz erringen konnten. Ganze besonders erwähnen möchten wir Jule Schulzke, die aufgrund ihrer sehr guten Leistungen in beiden Disziplinen auch noch den Technikerpreis für Mädchen überreicht bekam. Bedanken wollen wir uns noch bei den Fahrern und Eltern, die uns bei der Betreuung der Kinder unterstützt haben. Zum Schluss bleibt uns nur noch zu sagen, dass wir im Medaillenspiegel bei diesem Springcup wohl ganz vorne mit dabei waren und somit auf die Leistungen unsere Kids unheimlich Stolz sind.

Nochmals mit herzlicher Gratulation
Eberhard Steiner

Bildergalerie

Karateturnier 2014 in Spraitbach


Tim Steiner auf dem Weg zur Landesmeisterschaft Karate 2014

Da Tim 2013 verletzungsbedingt leider nicht an der LM teilnehmen konnte, war er dieses Jahr umso motivierter und eifriger bei den Vorbereitungen zur Landesmeisterschaft, die dieses Jahr in Gaildorf stattfinden. Auch dass er nun sein letztes Jahr in der Schülerkategorie startet, war ein Anreiz für ihn, sich evtl. einen Namen zu machen. Nächstes Jahr muss er dann in der Jugendkategorie kämpfen und ist dort dann einer der jüngsten. Unsere Bilder zeigen ihm mit verschiedenen Trainingspartnern und seinen Trainern Silvano Wagner und Sarah Steiner. Sollte Tim am 11.05. in seiner Gewichtsklasse unter die ersten drei kommen, hat er sich für die diesjährige Deutsche Meisterschaft in Erfurt qualifiziert.

Bildergalerie

Training Tim Steiner

Vorbereitung Schwarzgurt-Prüfung

Lisa Harport bereitet sich auf die Schwarzgurt Prüfung vor ...

Seit nunmehr 14 Jahre betreibt Lisa regelmäßig bei uns in Mainhardt Karate. Nicht jeder, der mit Lisa angefangen hat, ist heute noch im Karatesport bzw. in Mainhardt aktiv... Eigentlich ist Lisa die einzige, die die harte Schule bis jetzt durchgehalten hat und jetzt im Juni ihren "Lohn", ihren ersten Schwarzgurt, in Empfang nehmen wird! Lisa ist seit ungefähr einem halben Jahr damit beschäftigt ihre Prüfung auszuarbeiten. Sie wird dann im Juni 2014 mit ca. 10 anderen Probanden aus ganz BW ihr umfangreiches Prüfungsprogramm vor dem strengen Prüfungskomitee in Mainhardt präsentieren.

Unsere Bilder zeigen ein paar Impressionen aus dem Karateleben von Lisa.

Vorbereitung Dan Prüfung Lisa Harport Bild 1 Vorbereitung Dan Prüfung Lisa Harport Bild 2 Vorbereitung Dan Prüfung Lisa Harport Bild 3 Vorbereitung Dan Prüfung Lisa Harport Bild 4 Vorbereitung Dan Prüfung Lisa Harport Bild 5 Vorbereitung Dan Prüfung Lisa Harport Bild 6

Jahresabschlußprüfung am 11.12.2013

Am Mittwoch, den 11.12.2013 fand unsere diesjährige Karateprüfung in der Waldhalle in Mainhardt statt. Unter den gerechten aber strengen Augen unseres Prüfers Hans Peter Speidel (5. Dan ) aus Schwäbisch Hall durften die zumeist jungen Karatekas zeigen, was sie im letzten Jahr gelernt hatten. Geprüft wurden alle 3 Disziplinen des Karate, Kihon (Grundschule), Kata (Formen) und Kumite (Kampf) so dass jeder in seinem Lieblingsbereich seine Stärken zeigen konnte. Alle 17 Karatekas waren gut vorbereitet und konnten somit den nächsten Kyu Grad bestehen.

Die folgenden Gurtprüfungen wurden abgelegt:

Gelbgurt 8. Kyū Buchner, Eva Charlotte und Ida, Hess Florian, Burmeister Linda, Deneke Tizian, Kölz Gina, Schulzke Jule und Nelly, Kieslich Lea Pauline, Wohlfahrt Leon und Kilthau Leonard
Orangegurt 7. Kyū Zimmermann Lea, Hirschberg Henri, Dobberkau Nicolas und Vogel Maik
Grüngurt 6. Kyū Kircher, Maurice
Zweiter Braungurt 2. Kyū Keiselt, Marco


Hans Peter Speidel war überaus erfreut von den gezeigten Leistungen, und würdigte aber auch die erbrachte Ausbildungsleistung der Trainer. Noch einmal wollen wir auf diesem Weg allen Prüflingen herzlich gratulieren, und so auch aufzeigen, dass sich die manchmal recht harten "Freitagseinheiten" gelohnt haben.

Ihr wart ausnahmslos richtig gut in dieser Prüfung !!

Eberhard & Ina Steiner

Neue Mattenfläche

Um die Sicherheit unserer Kinder zu gewährleisten, aber auch die Knochen der Älteren zu schonen, haben wir im Juni 2013 eine Mattenfläche von 10x10 m Steckmatten gekauft. Diese Matten sind in den meisten Karateübungsräumen (Dojos) Standard, und werden sowohl im regulären Training als auch zur Wettkampfvorbereitung oft aufgebaut. Ein Problem, welches uns aber erst nach dem Kauf bewusst wurde, war die Unterbringung dieser Fläche. Auseinander gebaut und auf einen Mattenwagen gestapelt, ist diese Fläche ca. 2,5m x 1,3m x 1,7m groß. Einen solch großen Mattenwagen unauffällig in der Waldhalle unterzubringen ist schier gar unmöglich. Unsere erste Idee, den Mattenwagen im Foyer der Waldhalle unterzubringen, fand sowohl die Gemeinde als auch wir nicht realisierbar. Nach einer Ortsbesichtigung mit Bürgermeister Damian Komor einigten wir uns, die Matten bis zur Findung einer optimalen Lösung auf der Bühne hinter dem Seitenvorhang unterzubringen. Unsere Fotos zeigen einen Teil unserer Abteilung auf unserer neuen Mattenfläche und den Aufbewahrungsort auf der Bühne.


© VfL Mainhardt / Letzte Aktualisierung am 15.10.2017