Startseite | Impressum / Datenschutz | Suche

Sie sind hier: Startseite » Abteilungen » Wettkampfsport » Gerätturnen » Archiv

Archiv Turnen


In diesem Bereich werden die alten Berichte untergebracht.


Landeskinderturnfest in Ravensburg (07.- 09.07.2017)

Erster Platz für Maren Geschwill

Landeskinderturnfest in Ravensburg (07.- 09.07.2017)

Rund 4000 aktive Teilnehmer des Landeskinderturnfests (LKTF), das vom Schwäbischen Turnerbund (STB) und der STB-Jugend ausgerichtet worden ist, haben die Stadt Ravensburg in Bewegung gebracht.

Drei Tage powerten 13 VfL-Turnerinnen und Tänzerinnen sowie 5 Betreuer (davon waren auch 2 als Kampfrichterinnen im Einsatz) erfolgreich bei Wettkämpfen und Wettbewerben sowie bei 30 Mitmachangeboten. Außerdem zeigten die Crazy Girls vom VfL eine gelungene Tanz-Aufführung auf der Bühne des Marienplatzes.

Besondere Gratulation geht an unsere Landeskinderturnfestsiegerin Maren Geschwill.

Aber auch die anderen Turnerinnen erturnten sich tolle Platzierungen:

Wahlwettkampfw 12 Jahre
34.Joan Hönnige
46.Larissa Wolfram
48.Lea Messer
Wahlwettkampfw 13 Jahre
9.Patrizia Walz
26.Hannah Blind
34.Felicitas Rauch
47.Johanna Hohenstein
55.Anna Megele
Wahlwettkampfw 14 Jahre
1.Maren Geschwill
12.Salome Röhner
18.Vanessa Kowalski

Wir freuen uns schon auf das nächste Landeskinderturnfest, das vom 20. bis 22. Juli 2018 in Aalen stattfindet.

Bilderimpressionen: (weitere Bilder sind in der Galerie)


Sportfest des DTB in Berlin vom (03.-10.06.2017)

Internationales Deutsches Turnfest in Berlin – wie bunt ist das denn?

Sportfest des DTB in Berlin vom (03.-10.06.2017)

Dieser Bericht ist eine bunte Collage aller Teilnehmer vom VfL Mainhardt (Maren Geschwill, Felicitas Rauch, Sarah und Vanessa Kowalski, Patricia sowie Fabiola und Franziska Walz, Johanna und Andrea Hohenstein, Stephanie Schnitzer, Felix Rauch, Max Geschwill, Verena Stefan, Anja Koppenhöfer, Gloria Schilling, Tanja und Peter Geschwill, Ully Hammerl, Hubert Walz, Uwe Erkert, Tanja Messer-Rauch und Hans-Joachim Rauch), die sich auf dem Nachhauseweg von Berlin nach Mainhardt freiwillig schriftlich zum Verlauf des Turnfestes geäußert haben. Ergänzend dazu ein kleiner Gruß von unseren Mitreisenden der TSG Schwäbisch Hall Marita, Evelin, Talida, Clara und Larissa.

Um 6:30 Uhr haben wir uns an der Buswendeplatte in Mainhardt getroffen und alles eingepackt, so dass wir um Punkt 7 Uhr losfahren konnten. Nach 10 Stunden Fahrt sind wir endlich an unserer Unterkunft in Berlin-Karow angekommen und in die Klassenzimmer 033 und 034 eingezogen. Als wir mit dem Auspacken fertig waren sind wir zum Brandenburger Tor gefahren. Dort gab es die Eröffnungsfeier. Kurz danach hat es angefangen zu regnen und wir konnten dann leider nicht mehr in die Feier, da es zu voll war. Dann sind wir ins Sony-Center gelaufen und haben zu Abend gegessen. Am Sonntag ging es dann für die ersten Athleten zum Wettkampf in die Messehallen, die anderen schauten zu oder gingen zu ihren Workshops. Am Abend fand die Tuju-Party statt, wo wir mit Neonfarbe im Gesicht gefeiert haben. Vom Montag bis Mittwoch gingen die Wettkämpfe für einige von uns weiter und parallel dazu Workshops zu vielerlei Themen. Dazu gab es in den Messehallen weitere Ausstellungen, Mitmachangebote sowie auch traditionell der Handstand-TÜV mit "stehen, laufen und drehen", den wir alle mit Bravour abgelegt haben. Das Gerätturnabzeichen am Barren, Sprung, Boden, Schwebebalken sowie Reck forderte dann nochmals die letzten Kraftreserven der Teilnehmer. Vollgepackt mit Medaillen und Urkunden ging es dann wieder zu den Workshops, an denen man teilnehmen konnte, z.B. Cross-Training, Pole-Sport oder Bauch-/​Rückentraining. Außerdem Mitmachangebote wie Fechten, Schießen, Hockey oder der Rollator-TÜV. Wichtig zu erwähnen sind noch unsere beiden "Volunteers" Kampfrichter Anja K. und Verena S., die am Donnerstag am Boden werten mussten.

Abends haben wir dann noch etwas in der Stadt unternommen. Meistens ging es dann auch so gegen 23:00 Uhr zurück zur Schule, wo wir dann in den vollgepackten Klassenzimmern auf Feldbetten/​Schlafmatratzen zu schlafen versuchten...

Am Dienstagabend war die Stadiongala, bei der leider nur 2 von uns hin konnten. Der Rest unseres Teams war entweder shoppen oder einfach so in Berlin unterwegs. Am Mittwochabend fand dann das große Highlight, die "Turnfestgala" statt. Hier traten einige Gruppen auf, die zusammen ein sehr buntes und beeindruckendes Programm rund ums Turnen zeigten – mit Cheerleaders, Tanzgruppen, Parcours, Akrobaten an den Ringen und Reck – die älteste Turnerin war eine 91-jährige Dame am Barren(!).

Im Sommergarten des Messegeländes war dann noch für eine Gruppe von uns das "Glasperlenspiel" zu Gast und sie hatten viel Spaß beim Open-Air Konzert.

Am Freitag war der Kulturtag und wir haben einige interessante Orte angeschaut – die East Side Gallery (Mauer), Checkpoint Charlie, Madam Tussauds, Brandenburger Tor, Reichstagsgebäude, das Holocaust Denkmal. Das waren in Summe ca. 23.000 Schritte und knapp 15km Laufstrecke!

Am Abend hat dann unser "Herbergsvater der Schule" einen Grillplatz organisiert und wir haben mit allen Schulbewohnern (ca. 200 Turnbegeisterte von Weikersheim, Roßfeld, Markelsheim, Wildbad, Schwäbisch Hall und Vorbachzimmern) gegrillt und gefeiert und einen schönen gemeinsamen Abschlussabend erlebt.

Nun noch ein paar kurze Ergänzungen/Kommentare aus unserer Gruppe:

  • "Niemand von uns Sportler wurde Letzter!" (Felix)
  • "Wir hatten auch sehr unterhaltsame Nächte mit wunderschönen Melodien" (Max)
  • "Wir haben in dieser Woche sehr viel Spaß gehabt und auch viel erlebt" (Verena)
  • "In dieser Woche sind wir noch stärker als Verein zusammengewachsen, da wir vieles gemeinsam erlebt haben und uns dadurch noch besser verstanden haben" (Anja)
  • "Es war eine schöne ereignisreiche Woche" (Gloria)
  • "Als Teilnehmer am Weitsprung aus dem Stand wird einem klar, dass man in der Ü50-Klasse antritt" (Peter)
  • "Das Turnfest war so beeindruckend, dass es einem sogar die Stimme verschlug..." (Tanja)
  • "Heute schon an Leipzig 2021 denken – üben, üben, üben..." (Tanja)
  • "Wenn die Gräten schmerzen, vergeht selbst mir das scherzen und man sieht ein, Training muss sein!" (Hubert)
  • "Wir haben viele Ideen gesammelt und alle Situationen mit Bravour gemeistert" (Ully)
  • "Nächste Woche beginnen wir mit dem Training zum Landesturnfest Weinheim 2018 bzw. 4-jährigem Aufwärmtraining für Leipzig 2021 – ganz nach dem Motto des Turnvaters Jahn „Frisch-Fromm-Fröhlich-Frei" (Trainer Uwe)
  • "Wir freuten uns, dass wir mit den Mainhardtern eine lustige Reise nach Berlin machen durften inklusive Frühstück. Viele Grüße und bis zum nächsten Mal, eure TSG-Mannschaft. Gerne fahren wir wieder mit – spätestens nach Leipzig 2021" (Marita E.)

Nun zu den Platzierungen bei mehr als 50.000 aktiven TurnerInnen und LeichtathletInnen in verschiedenen Altersklassen und Wettkampfdisziplinen am Start:

Peter G. (18), Uwe E. (37), Maren G. (44), Stephanie S. (68), Hans-J. R. (69), Hubert W. (88), Franziska W. (165), Gloria S. (170), Fabiola W. (214), Patrizia W.(320), Sarah K. (613), Felicitas R. (1183), Vanessa K. (1.189).

Noch ein paar Zahlen und Fakten:
  • > 80.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer
  • > mehr als 50.000 Wettkämpfende in über 50 Sportarten ab 13 bis 91 Jahre
  • > 166 Schulen mit Unterkunft für 42.000 TeilnehmerInnen
  • > 375.000 Brötchen
  • > 825.500 BesucherInnen
  • > ca. 7.000 Freiwillige / Volunteers
Wir sind uns alle einig, dass dieses Turnfest unvergesslich bleibt und so bunt war wie der Slogan des DTB. Vielen herzlichen Dank an den Organisator Uwe E., die tolle Stimmung und der Zusammenhalt im Team!

Bilderimpressionen: (weitere Bilder sind in der Galerie)


Wir waren dabei - Landesturnfest Ulm (28.-31.07.2016)

Landesturnfest Ulm (28.-31.07.2016) Vier friedliche Tage beim Landesturnfest (LTF) in Ulm sind am Sonntag mit dem Festzug und der Abschlussveranstaltung auf dem Münsterplatz zu Ende gegangen. 14 500 Teilnehmer, darunter auch 30 Sportler und Sportlerinnen des VfL absolvierten dabei rund 500 Wettkämpfe.

Die 6 gestarteten VfL-Turnerinnen absolvierten am Freitag im Messegelände ihre Wettkämpfe. Sarah Kowalski landete in ihrem Wettkampf unter 197 Teilnehmern auf Platz 34, Franziska Walz war mit 0,05 Punkten nur knapp dahinter auf Platz 35.

In der Turnfest-Gala zeigen verschiedenste Gruppen eine vielfältige und abwechslungsreiche Show, die gemeinsam mit Choreografen entwickelt wurde. Die VfL-Jazztänzerinnen zeigten unter dem Motto "Farb-Rendezvouz" eine tolle Choreographie.

Am Samstag starteten die Jugendmannschaft Insieme und die Erwachsenenmannschaft Dance4Rest im Wettkampf Basic und zeigten ihre neuen Saisontänze. Die Jugend verzauberte als "Harry Potter" das Publikum und ertanzte sich einen hervorragenden 6. Platz. Dance4Rest tanzte Willy Wonka, eine Figur aus "Charlie und die Schokoladenfabrik", und ertanzte sich einen 3. Platz.

Ein Dank gilt allen Kampfrichterinnen, Betreuern/-innen, sowie den Trainern/-innen, denn ohne deren Engagement könnten wir nicht starten.

Wolfgang Drexler, Präsident des Schwäbischen Turnerbunds sagte zum Abschluss des Landesturnfest: "Wie angekündigt war Ulm in den vergangenen vier Tagen DIE Bewegungshochburg in Baden-Württemberg. Wir waren gemeinsam einzigartig und haben vier großartige Tage in Ulm, um Ulm, um Ulm herum und vor allen Dingen mit Ulm verbracht".



...und hier noch einige weitere Infos...

  • zum ersten Mal bei einem Turnfest dabei waren insgesamt 6 Mädels, aber auch sie hat das Turnfestfieber gepackt...
  • Sarah, Franziska und Ully waren als Kampfrichterinnen im Einsatz
  • Stephi und Annette turnen erst seit einem Jahr
  • Rebecca und Fabiola sind nach mehrjähriger Turnpause dieses Jahr wieder dabei
  • die Turnfest-Gala war nach kürzester Zeit ausverkauft, es wurde noch eine 2. Show gestartet
  • trotz einiger kurzfristig aufgetretenen Änderungen, konnte bei der Gala eine überzeugende Choreographie gezeigt werden
  • Freitagmorgens(gleich nach dem Frühstück): Sondertraining auf dem Hartplatz
  • auch Krankheitsausfälle mussten kurzfristig kompensiert werden; wir wünschen allen Verletzten und Kranken "Gute Besserung" und wir hoffen ihr seid nach den Ferien wieder FIT
  • wie auf jedem Turnfest traf man wieder Bekannte aus anderen Vereinen und Turngaue, es war einfach wieder ein Erlebnis
  • Luftmatratzen, Isomatten, Schlafsäcke, Frühstück im Pausenhof, warten auf überfüllte Busse und vieles mehr gehört einfach zum Turnfestfeeling
  • Wir freuen uns aufs DTF in Berlin 2017

Ergebnisse Dance im Wettkampf Basic:

NameAltersklassePlatzierung
InsiemeJugend 13-19 JahrePlatz 6
Dance4RestErwachsene 19+Platz 3

Ergebnisse im Wahlwettkampf:

NameAltersklassePlatzierung
Sarah KowalskiWWK W 16-17 JahrePlatz 34
Franziska WalzWWK W 16-17 JahrePlatz 35
Fabiola WalzWWK W 16-17 JahrePlatz 69
Stephanie SchnitzerWWK W 18-19 JahrePlatz 89
Rebecca SteinerWWK W 16-17 JahrePlatz 145
Anette RümkeWWK W 14-15 JahrePlatz 161

Bilderimpressionen: (weitere Bilder sind in der Galerie)


Turnier der Kunstturnvereinigung (KTV) Hohenlohe 2 in Mainhardt (03.04.2016)

Niederlage der KTV Hohenlohe

Mario Müller beim KTV-Turnier 03.04.2016 Am Sonntag, den 3. April 2016 trat die zweite Mannschaft der KTV Hohenlohe 2 zum Heimwettkampf gegen den SSV Ulm 1846 2 in Mainhardt an. Die Mannschaft der KTV Hohenlohe hatte mit einigen Ausfällen zu kämpfen und musste nach guter Leistung den Sieg an die Gäste aus Ulm mit 272,90 zu 285,20 abgeben.

Unter den Augen zahlreicher Zuschauer in der Steinbühlhalle in Mainhardt mussten die ersten Gerätepunkte am Boden mit 49,90 zu 52,80, trotz sauberen und fehlerfreien Übungen von Marko und Mario Müller, Benjamin Hindermann, Ramon Hübner sowie Tobias Hemming, an den SSV Ulm abgegeben werden. Am Pauschenpferd konnten Marko und Mario Müller mit ihren sicheren Übungen überzeugen, doch auch hier ging das Gerät an den SSV Ulm verloren.

An den Ringen sicherte sich die KTV mit starken Übungen ein Unentschieden, wobei Mario Müller mit einer tollen Übung herausstach. Somit ging es mit einem Rückstand von 137,85 zu 143,5 in die Pause.

Nach der Pause ging es am Sprung weiter. Die KTV Hohenlohe startete gut mit sauberen Sprüngen von Johannes Gerlach, Ramon Hübner, Benjamin Hindermann, Tobias Hemming und Marko Müller. Doch auch dieses Gerät ging trotz des hohen Schwierigkeitsgrades unserer Turner verloren.

Am vorletzten Gerät, dem Barren, konnte trotz höheren Ausgangswertungen keine Gerätepunkte gewonnen werden.

Am Reck gaben die Hohenloher Turner noch einmal alles und konnten dieses Gerät für sich entscheiden. Besonders Jörg Benner (39 Jahre alt) turnte zum Abschluss einen tollen Doppelsalto rückwärts als Abgang und begeisterte damit das Publikum.

Somit ging der vierte Wettkampf der KTV Hohenlohe 2 gegen den SSV Ulm mit 272,90 zu 285,20 verloren. Dieses Ergebnis fiel am Ende jedoch zu deutlich aus, da die KTV Hohenlohe insgesamt eine starke Leistung zeigte.

Ein großer Dank gilt den fleißigen Mainhardter Helfern der Abteilung Wettkampfsport, die die Turner, Betreuer und zahlreiche Zuschauer wieder mit leckerem Essen verwöhnen konnten. Außerdem ein großes Dankeschön an alle Helfer und Zuschauer beim Auf- und Abbauen der Geräte!

Für die KTV Hohenlohe turnten: Benner Jörg, Hindermann Benjamin, Müller Mario und Marko Müller, Kübler Yannik, Hübner Ramon, Gerlach Johannes, Hemming Tobias und Ruben Krause.


Hallenmannschaftswettbewerb der Kinderturngruppen (02.04.2016)

Zweiter Platz für den VfL Mainhardt

Hallenmannschaftswettbewerb der Kinderturngruppen (02.04.2016) Am 02. April 2016 fand in der Mainhardter Steinbühlhalle der diesjährige Hallenmannschaftswettbewerb der Kinderturngruppen statt. Dabei waren alle Kinderturngruppen im Turnkreis Schwäbisch Hall zu den Hallenmannschaftswettbewerben nach Mainhardt eingeladen.

Bei diesem Wettbewerb stellen die Kinder ihr Können beim Rope Skipping, Balancieren, Werfen, Weitsprung und beim Hindernislauf unter Beweis.

Nach einer Umbau- und Verschnaufpause fanden die Balltransportstaffel statt.

Vom VfL startete eine siebenköpfige Mannschaft, die erfolgreich den zweiten Platz in Ihrer Altersgruppe belegte.


Landeskinderturnfest in Sigmaringen (24.07.-26.07.2015)

Drei tolle Tage in Sigmaringen...

Medaille LKTF Sigmaringen 2015 Das ganze Wochenende lang durften die Kinder sich bewegen, selbst aktiv sein - und vor allem Spaß haben.

Das Landeskinderturnfest hat am Wochenende laut Veranstalter 20.000 Besucher nach Sigmaringen gelockt. Insgesamt 3.500 aktive Teilnehmer aus dem ganzen Land nahmen ab Freitag an den Wettkämpfen rund um das Landeskinderturnfest teil und wir Mainhardter waren mit 17 aktiven Turnerinnen und 6 Betreuern / Kampfrichterinnen unter ihnen.

Alle Wettkämpfe unserer Starterinnen fanden am Samstag statt und so zog der VfL Tross gemeinsam von Halle zu Halle, da die verschiedenen Turngeräte in unterschiedlichen Hallen waren.

Beginnen mussten die Mädels mit ihrem Zittergerät dem Schwebebalken. Nachdem dieser geschafft war, lief der Wettkampf sehr zufriedenstellend.

Mit einem 2. Platz von Maren Geschwill, einem 4. Platz von Franziska Walz und einem 6.Platz von Angela Deneke konnte der VfL 3 Sportlerinnen unter die ersten 10 ihres jeweiligen Wettkampfes bringen. Auch die anderen Turnerinnen erreichten sehr gute Plätze. (» Siehe Ergebnisseite des Veranstalters)

Am Samstagabend wurde bei der Tuju-Fete gefeiert und getanzt und am Sonntag wurden die Mittmachangebote des STB voll ausgenutzt.

Es waren einfach tolle Tage in Sigmaringen!

Gruppenbild der Teilnehmer des VfL Mainhardt vom Landeskinderturnfest 2015 in Sigmaringen

Gaujugendturnfest in Niederstetten am 12.07.2015

Am Sonntag starteten die Turnerinnen und Leichtathleten vom VfL Mainhardt, welche sich beim Kreiskinderturnfest qualifiziert hatten, beim diesjährigen Gaujugendturnfest in Niederstetten.

Morgens um 8:15 Uhr begann die ersten Wettkämpfe. Während die Leichtathleten ihre Disziplinen Sprint, Weitsprung und Weitwurf mit bravour absolvierten, traten die Turnerinnen an den Geräten Reck, Boden Sprung und ebenfalls beim Sprint mit Erfolg an. Nach gemeinsamem Einlauf im Stadion und zwei Showvorführungen begann die Siegerehrung und die Platzierungen wurden bekannt gegeben.


Die Medaillenplatzierungen:

NameGruppePlatz
Finja EnsingerLeichtathletik2. Platz
Luca NeumeisterLeichtathletik3. Platz

Bericht vom Kreiskinderturnfest 2015 in Sulzdorf

Gruppenbild vom Kreiskinderturnfest 2015 Am Sonntag fand das Kreiskinderturnfest in Sulzdorf statt. Der VfL Mainhardt war mit 32 Athleten aus den Bereichen Leichtathletik und Gerätturnen vertreten.

Nach Riegeneinteilung und Grußworten begannen um 9:30 Uhr die Wettkämpfe. Während die Leichtathleten auf dem Sportplatz die Disziplinen Sprint, Weitsprung und Weitwurf absolvierten, trugen die Turner ihre Wettkämpfe an den Geräten Boden, Schwebebalken, Reck und Sprung aus.

Die jüngsten Teilnehmer starteten beim KiTuCup, bei dem sie ihren Gleichgewichtssinn, ihre Schnelligkeit und ihre Koordination unter Beweis stellten. Nach Ende der offiziellen Wettkämpfe begann das vielfältige Nachmittagsprogramm. Dieses bestand aus einem Mannschaftswettbewerb, bei dem sich die Vereine in 10er Teams beim Dosenwerfen, Flaschenkegeln und Torwandschießen messen konnten. Nach einer kurzen Tanzvorführung wurden noch mal alle aktiv bei einer Runde Zumba, was allen gute Laune bereitete.

Nach einer Turnvorführung auf einer Airtrackbahn durften alle Kinder selbst die Bahn testen.

Dann endlich fand die mit Spannung erwartete Siegerehrung statt!! Alle Trainingsmühe hatte sich gelohnt: 5 mal Gold, 4 mal Silber und 1 mal Bronze!! Insgesamt haben sich 18 Kinder für das Gaujaugendturnfest qualifiziert. Danke an alle Kampfrichter und an alle Eltern, die uns als Riegenführer, Wertungsrichter und Fahrer tatkräftig unterstützt haben.

Hinten: Barnabasch D. (1.); Anastasia S. (2.); Laura B.(2.); Svenja G. (1.)

Vorne: Hannes H. (2.); Jann L. (2.); Finja E. (1.); Luca N. (1)

Fehlend: Naemi R. (1.); Larissa W. (3)

Erfolgreicher Hallenmannschaftswettbewerb 2015 in Oberrot

Gruppenbild vom Hallenturnier in Oberrot 2015 2 Mannschaften, bestehend aus 11 Mädels, des VfL Mainhardt nahmen am am diesjährigen Hallenmannschaftswettbewerb in Oberrot teil. Für die jüngeren Mädchen war dies der erste Wettbewerb und sie waren dementsprechend nervös.

Nach einer kurzen Begrüßung begann um 14:00 Uhr der Wettbewerb. Nun durften die Mädchen endlich zeigen, was sie in den vorhergehenden Wochen gelernt hatten. An fünf Stationen wurden die Fähigkeiten im Rope Skipping, Balancieren, Werfen, Weitsprung und beim Hindernislauf bewertet.

Nach einer Umbau- und Verschnaufpause fanden die Balltransportstaffel statt. Die Platzierungen für die Balltransportstaffeln fand in diesem Jahr zwischen allen 13 teilnehmenden Mannschaften statt, hierbei erreichte die Midis Mannschaft den 9. und die Maxi Mannschaft den 4. Platz.

Bei der Ehrung der Stationen-Wettkämpfe nahmen die Turner unter Beifall ihre Urkunden für den 2. Platz in der Altersgruppe der Midis und den 3. Platz in der Altersgruppe der Maxis entgegen.

Siegerbild vom Hallenturnier in Oberrot 2015

Jahresbeginn im Turnen 19.09.2014

Turnen Jahresbeginn 2014 Dieses Schuljahr begann das Training der kleinen Turner mit einer etwas anderen Turnstunde. Am 19.09.2014 waren alle Turnkinder mit ihren Eltern zu einem gemeinsamen Training eingeladen. Von fast allen Kinder nahmen die Eltern teil.

Nach einem kurzem Spiel zum Kennenlernen und gemeinsamen Aufwärmen starteten wir mit einem Gerätezirkel.

Gemeinsam durchliefen die Eltern und ihre Kinder die Stationen am Boden, Schwebebalken, Reck und Sprung. Die Kinder zeigten stolz ihren Eltern, was sie am jeweiligen Gerät bereits können. Die Eltern unterstützten ihre Kinder durch Hilfestellung, z.B. beim Handstand am Boden und Aufschwung am Reck. Trotz anfänglicher Zweifel der Erwachsenen, ob sie die eine oder andere Übung wohl hinbekommen, gelang es ihnen gut und alle waren mit Begeisterung dabei.

Am Ende der Stunde verabschiedeten wir noch unsere Übungsleiterin Marina Kölle. Sie unterstützte uns mehrere Jahre tatkräftig. Die Kinder überreichten ihr mit einem Dankeschön ein Gruppenbild zur Erinnerung an die schöne gemeinsame Zeit.




Die KTV Hohenlohe zu Gast in Mainhardt am 30.03.2013

Am Sonntag den 30.März.2013 konnte die Wettkampfabteilung des VfL Mainhardt die KTV Hohenlohe II zu einem Ihrer Verbandsligawettkämpfe in der Steinbühlhalle begrüßen. Der Gegner für dieses Duell war der derzeitige Tabellenführer VfL Kirchheim II. Trotz des schönen Frühlingswetters freute sich die KTV über zahlreiche Zuschauer, welche eine Niederlage dennoch nicht verhindern konnten. Mit 11:62 Scores musste sich die Heimmannschaft den starken Gästen geschlagen geben. Mit Vollbesetzung traten die Turner ihren dritten Wettkampf in der Verbandsliga an und begeisterten die Zuschauer in Mainhardt mit ihren Kür-Übungen. Zurzeit befindet sich die KTV Hohenlohe II auf Tabellenplatz 6 der Verbandsliga.

Schon am Boden konnten die Turner ihre gewohnte Leistung nicht abrufen und sämtliche Duelle mussten dem zu starken Gegner überlassen werden. Auch am Pauschenpferd waren die erhofften Leitungsabrufe nicht zugegen. Lediglich Routinier und Mannschaftskapitän Marko Müller (VfL Mainhardt) überzeugte mit seiner Übung und holte die ersten vier Punkte für die KTV Hohenlohe. An den Ringen ließen es die Kräfte von Seiten der Turner und des Trainers nicht zu, wobei sich der Punkteabstand zunehmend vergrößerte. Lediglich der lang erfahrene Turner Ruben Krause (TSG Öhringen) konnte den Rückstand um 2 Scores verkürzen. Zur Pause stand es somit 6:37 für den VfL Kirchheim II. In der Pause wurden die Fans hervorragend mit zahlreicher Auswahl an Speisen und Getränken versorgt. Egal ob Kaffee & Kuchen oder Schnitzelburger & belegte Brötchen, für jeden Zuschauer hat sich die passende Stärkung gefunden.

So konnten nach der Pause sowohl die Turner als auch die Fans mit neuem Elan die Aufholjagd beginnen. Am Sprung flogen die Turner der KTV nicht wie gewohnt über den Sprungtisch in die Höhe, sondern mussten einige Patzer hinnehmen. Folge dessen ging auch dieses Gerät an die Gegner aus Kirchheim. Beim vorletzten Gerät verbesserten sich die Leitungen der Heimmannschaft und der erste Turner am Barren, Ruben Krause, gewann mit seiner sauber geturnten Übung und einem Endwert von 11,85 zwei Scores für seine Mannschaft. Am Königsgerät, dem Reck, liefen die KTV´ler zu wahrer Hochform auf und zeigten fehlerfreie Übungen. Hier punktete abermals der Mainhardter Marko Müller. Auch der jüngste Turner der KTV, Manuel Metzger (TSV Ingelfingen), konnte seinen 25 Jahre älteren Gegner bezwingen und verbuchte nochmals 3 Scores auf des Konto der KTV.

Die KTV bedankt sich herzlich bei der Wettkampfabteilung des VfL Mainhardt für die Unterstützung beim Auf- und Abbau der Geräte und der guten Verpflegung. Ebenfalls bedankt sich die KTV bei den vielen Zuschauern, die trotz großer Unterstützung eine Niederlage nicht verhindern konnten.

Für die KTV Hohenlohe II turnten: Michael und Tobias Hemming (TSV Crailsheim), Marko Müller(VfL Mainhardt), Benjamin Hindermann, Jan Moritz und Silas Bortt, Ruben Krause (alle TSG Öhringen), Sebastian Letter (TSV Markelsheim) & Manuel Metzger (TSV Ingelfingen).

Turnfestzeit im Mai 2013


Wie fast in jedem Jahr war der VfL Mainhardt auch auf dem diesjährigen Internationalen Deutschen Turnfest in der Metropolregion Rhein-Neckar vom 18.05.-25.05.2013 aktiv dabei. Allerdings war es nur eine kleine VfL Fraktion die dieses Mal Turnfestluft schnupperte und feststellte, dass der Werbeslogan "Turnfest der kurzen Wege" nicht ganz der Wahrheit entsprach... 1-2 Stunden von einer Wettkampfstätte zur Nächsten musste eingeplant werden.

Trotz viel Regen und Kälte konnten die Wettkämpfe und das Rahmenprogramm durchgezogen werden. Die VfL Sportler erturnten sich ihre persönlich gesetzten Ziele unter 70.000 Teilnehmern in den verschiedensten Sportarten. In den jeweiligen Altersklassen erturnten sie sich Plätze im Mittelfeld. Auch die gemeldeten Kampfrichterinnen waren mehrmals im Einsatz.

Landeskinderturnfest Neckarsulm im Juli 2011


An einem kalten Sommertag im Juli starteten 2 Kampfrichterinnen, 12 Turnerinnen und Turner, sowie 4 Betreuerinnen und Betreuer zum Landeskinderturnfest nach Neckarsulm. Mit etwas Verzögerung konnten wir nach unserer Ankunft doch noch ein Klassenzimmer beziehen. Kurz darauf machten sich die Mädels mit ihren Betreuerinnen auf den Weg zur nahe gelegenen Turnhalle, in der sie ihre Boden- und Reckübungen turnten. Zum Sprung über das Pferd mussten alle in eine andere Halle. Unser einziger Turner machte sich gleichzeitig mit seinen Betreuern auf den Weg in den Teilort Amorbach, um dort Boden, Sprung und Barren zu turnen.

Da 2 Mädels sich für Lauf, bzw. Weitsprung entschieden hatten, liefen wir ins Stadion. Leider musste eines der Mädchen ihren Lauf verletzungsbedingt abbrechen und benötigte etwas medizinische Versorgung. Als sich die Aufregung gelegt hatte, marschierten wir zurück zum Busbahnhof. Von dort fuhren wir mit dem Bus zur nächsten Turnhalle, in der noch 3 Mädels ihre Übungen am Schwebebalken absolvierten.

Inzwischen war Kay mit seinem Wettkampf fertig. Nach leckeren Spaghetti Bolognese besuchten wir um 19:00 Uhr die beeindruckende Turni-Gala in der Ballei. Nach einer Dusche krabbelten alle völlig erschöpft in ihre Schlafsäcke. Am nächsten Morgen zogen wir nach einem ausgiebigen Frühstück los, um die zahlreichen Mitmachangebote zu nutzen.

Wegen des feuchtkalten Wetters verkürzten wir am Nachmittag unseren Aufenthalt.

Es war trotzdem ein sehr schönes und erfolgreiches Wochenende. Die beste Turnerin war unsere Jüngste: Maren Geschwill. Gut schnitt auch unser einziger Junge Kay Siemianowski ab.

© VfL Mainhardt / Letzte Aktualisierung am 01.07.2018